Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kämnitz und Deprez: Selbstbewusstsein im Doppelpack

Badminton: BV Gifhorn Kämnitz und Deprez: Selbstbewusstsein im Doppelpack

Willkommen in Wateringen! Die Top-Asse des BV Gifhorn schlagen heute im Hauptfeld des Dutch Badminton-Internationals auf. Zunächst betritt Neuzugang Patrick Kämnitz den Court, danach ist auch Fabienne Deprez im Einsatz. Und die Nationalspielerin hofft, dass sie bereits heute Morgen ein Kribbeln verspürt…

Voriger Artikel
Platendorf hat noch Mut und Spaß
Nächster Artikel
Der MTV bittet zum Duell der Nichtmelder

Selbstbewusst: Gifhorns Neuzugang Patrick Kämnitz bekommt es heute in Wateringen gleich mit einem Mitfavoriten zu tun.

Quelle: Heise

„Wenn ich kurz nach dem Aufstehen diese Anspannung spüre, dann wird‘s nämlich ein gutes Turnier“, verrät Deprez. Was gestern schon sicher war: Die 23-Jährige ist mit reichlich Selbstvertrauen in die Niederlande gereist. Zuletzt erreichte sie in Kroatien das Halbfinale und kletterte in der Weltrangliste auf Position 94 (Bestwert!). Dass die Finalistin des Vorjahres trotzdem „nur“ an Nummer 8 gesetzt ist, zeigt die Stärke des Teilnehmerfeldes.

Was ist also diesmal drin? „Ich konzentriere mich natürlich erst einmal auf die erste Runde“, sagt Deprez, die dort auf die Schweizerin Nicole Ankli trifft. „Aber ich bin prinzipiell gut drauf. Wenn‘s läuft, warum sollte ich nicht wieder ins Finale vorstoßen?“

Gut in Form ist auch ihr neuer Teamkollege Kämnitz. Der hat zwar bei der Auslosung mit Lokalmatador Erik Meijs einen Mitfavoriten auf den Turniersieg erwischt, doch der Neu-Gifhorner erstarrt nicht vor Angst. „Ich gehe von einem offenen Spiel aus. Die beiden bisherigen Duelle habe ich zwar gegen ihn verloren, aber zuletzt ging‘s über drei Sätze“, so der 23-Jährige selbstbewusst. „Ich bin jedenfalls optimistisch, dass es weiter gehen kann!“

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn