Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
KG Isenbüttel holt den Titel

Judo: Bezirksliga KG Isenbüttel holt den Titel

Die KG Isenbüttel hat sich in Hattorf am Harz den Meistertitel in der Judo-Bezirksliga gesichert. Insgesamt waren sechs Teams am Start, darunter auch der VfL Wolfsburg.

Voriger Artikel
„Super Ergebnis“: Gifhorn spielt 1:1
Nächster Artikel
Titelverteidiger Hillerse weiter

Das Meisterteam der KG: Knut Raffel, Lennart Knospe, Nils Holsten, Alexander Roser, Christopher Nomigkeit (alle Isenbüttel), Torben Teichert, Jasper Rudolph, Tobias Lösch (Meinersen) und Marco Buchholz (Dannenbüttel).

Der MTV Isenbüttel hatte sich mit Kämpfern von der SV Meinersen und vom SV Dannenbüttel verstärkt. Trotzdem: Durch kurzfristige Ausfälle konnte eine Gewichtsklasse nicht besetzt werden. „Dennoch ließ das Team den Kopf nicht hängen, ging mit Ehrgeiz und Teamgeist auf die Matte“, so Pressereferentin Andrea Byczkowicz. Und das sehr erfolgreich…

Der JC Northeim und der JKCS Goslar wurden jeweils mit 4:3 bezwungen, dann folgte gegen Gastgeber TVG Hattorf, der sich große Chancen auf den Titel ausgerechnet hatte, ein ungefährdetes 6:1. „Das gab natürlich Selbstvertrauen“, so Byczkowicz. Und so wurde auch Titelverteidiger VfL Wolfsburg 5:2 besiegt.

Jetzt wartete nur noch das ebenfalls ungeschlagene Tatami Süpplingen auf die KG. Hier ließ Isenbüttel nichts anbrennen, legte das nächste 5:2 nach - die Meisterschaft! Stark: der Dannenbütteler Marco Buchholz (bis 66 Kilogramm), der alle seine Kämpfe gewann, und Isenbüttels Nils Holsten (bis 90 kg).

Voriger Artikel
Nächster Artikel