Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jüngsten-Team wird Achter

Tennis Jüngsten-Team wird Achter

Im vergangenen Jahr hatte das Team der Tennis-Region Gifhorn/Wolfsburg/Helmstedt bei den NTV-Jüngsten-Mannschaftsmeisterschaften sowohl in der Halle als auch auf Sand Platz eins geholt. Verteidigen konnte das völlig neuformierte Team jüngst den Winter-Titel nicht. In Isernhagen gab‘s Rang acht im 16er-Feld.

Voriger Artikel
Fünfmal Gold für die Löwinnen
Nächster Artikel
BVG-Asse von Vöhrum bis Teheran im Einsatz

Trotzdem zufrieden: Leonard Schwarz (r.) wurde mit dem heimischen jüngsten-Team (kl. Bild) Achter.

Quelle: Lea Gossmann

Trotzdem zog Coach Niels Reinhart ein positives Fazit: „Unterm Strich sind wir mehr als zufrieden.“ Und das konnte das Team auch sein, denn trotz des kurzfristigen Ausfalls von Top-Spieler Alexander Buka (TC GW Gifhorn/krank) setzen sich Leonard Schwarz (Gifhorn), Ioannis Habel (SV Wagenhoff), Pauline Börner, Maya Hörmann (beide Gifhorn) und Frieda Heine (TC Eyßelheide) anfangs gegen das Team aus der Region Jade-Weser-Hunte mit 18:12 durch. Damit erreichten sie die Elefanten-Gruppe (Platz fünf bis acht).

Dort musste sich die Mannschaft dann jedoch nach insgesamt zwölf Einzeln, sechs Doppeln, einem Motorik-Wettkampf sowie drei Hockey-Spielen den Teams Süderelbe, Südheide und Hannover II geschlagen geben.

Im Sommer finden die Meisterschaften dann in Oldenburg statt. Reinhart: „Bis dahin werden wir ordentlich trainieren. Vielleicht ist dann ein wenig mehr drin.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn