Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Jüngsten-Team wird Achter

Tennis Jüngsten-Team wird Achter

Im vergangenen Jahr hatte das Team der Tennis-Region Gifhorn/Wolfsburg/Helmstedt bei den NTV-Jüngsten-Mannschaftsmeisterschaften sowohl in der Halle als auch auf Sand Platz eins geholt. Verteidigen konnte das völlig neuformierte Team jüngst den Winter-Titel nicht. In Isernhagen gab‘s Rang acht im 16er-Feld.

Voriger Artikel
Fünfmal Gold für die Löwinnen
Nächster Artikel
BVG-Asse von Vöhrum bis Teheran im Einsatz

Trotzdem zufrieden: Leonard Schwarz (r.) wurde mit dem heimischen jüngsten-Team (kl. Bild) Achter.

Quelle: Lea Gossmann

Trotzdem zog Coach Niels Reinhart ein positives Fazit: „Unterm Strich sind wir mehr als zufrieden.“ Und das konnte das Team auch sein, denn trotz des kurzfristigen Ausfalls von Top-Spieler Alexander Buka (TC GW Gifhorn/krank) setzen sich Leonard Schwarz (Gifhorn), Ioannis Habel (SV Wagenhoff), Pauline Börner, Maya Hörmann (beide Gifhorn) und Frieda Heine (TC Eyßelheide) anfangs gegen das Team aus der Region Jade-Weser-Hunte mit 18:12 durch. Damit erreichten sie die Elefanten-Gruppe (Platz fünf bis acht).

Dort musste sich die Mannschaft dann jedoch nach insgesamt zwölf Einzeln, sechs Doppeln, einem Motorik-Wettkampf sowie drei Hockey-Spielen den Teams Süderelbe, Südheide und Hannover II geschlagen geben.

Im Sommer finden die Meisterschaften dann in Oldenburg statt. Reinhart: „Bis dahin werden wir ordentlich trainieren. Vielleicht ist dann ein wenig mehr drin.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.