Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt freut sich auch der TuS-Coach

AZ-Cup - Gruppe B Jetzt freut sich auch der TuS-Coach

Bei der 25. Auflage des AZ-Cups sind die Rollen in der Gruppe B klar verteilt: Landesligist MTV Gifhorn sowie der Vorjahresfinalist und Sieger von 2012, Bezirksligist SV Calberlah, sind die großen Favoriten auf das Erreichen des Viertelfinales beim Hallenfußball-Spektakel am 27. Dezember (13 Uhr) im Sportzentrum Süd. Doch kampflos gibt sich das dritte Team der Gruppe, Bezirksliga-Aufsteiger TuS Müden-Dieckhorst, nicht geschlagen…

Voriger Artikel
Eine Niederlage als gutes Omen
Nächster Artikel
Abstiegsplatz nach Aufwärtstrend

Schnelles Wiedersehen: 2013, scheiterte der MTV Gifhorn im Viertelfinale am späteren Finalisten SV Calberlah (r.).

Quelle: Sebastian Preuß

Erst in letzter Sekunde löste der TuS das letzte AZ-Cup-Ticket (AZ/WAZ berichtete). „Auf dem Papier sind wir der klare Außenseiter“, betont Alexander Schulz. „Aber wenn wir die nötige Spielfreude auf das Parkett bringen, können wir auch die vermeintlich Großen ärgern“, so der TuS-Trainer weiter. Er verrät, dass seine Vorfreude zunächst getrübt war: „Die Jungs sollten sich voll auf den Abstiegskampf fokussieren, da durften die Köpfe nicht mit dem AZ-Cup voll sein.“ Aber: „Nach den zuletzt guten Liga-Spielen freue ich mich auf das Turnier - und die Mannschaft sowieso.“

Auch Henning Grußendorf schreibt den TuS nicht verfrüht ab: „Müden traue ich das Viertelfinale absolut zu“, warnt Calberlahs Coach vor einem unangenehmen Gruppengegner. Nach zuletzt zwei Finalteilnahmen (2014 erst im Sieben-Meter-Schießen an der SV Gifhorn gescheitert) will er wieder ins Endspiel. „Die vergangenen Male haben gezeigt, dass wir mit Freude und Leidenschaft so weit kommen können. Das ist auch dieses Jahr das Ziel“, erklärt Grußendorf.

Mit ähnlichen Ambitionen startet Rekordsieger MTV in das Turnier. „Wir sind Mitfavorit, wollen diese Rolle annehmen“, gibt Gifhorns Co-Trainer Holger Ringe die Marschroute vor. Denn: „Bei der Party im Brauhaus hätten wir den Pott am liebsten wieder auf unserem Tisch stehen…“

mäk

AZ-INFO: Die Gruppen

Gruppe A
SV Gifhorn (Bezirksliga)
VfL Wahrenholz (Bezirksliga)
SSV Kästorf (Bezirksliga)
Gruppe B
MTV Gifhorn (Landesliga)
TuS Müden-D. (Bezirksliga)
SV Calberlah (Bezirksliga)
Gruppe C
TSV Hillerse (Landesliga)
MTV Isenbüttel (Bezirksliga)
VfL Wittingen (Bezirksliga)
Gruppe D
TuS N.-Platendorf (Landesliga)
SV Leiferde (Kreisliga)
MTV Gamsen (Kreisliga)

AZ-Cup – die Hauptsponsoren:

Privatbrauerei Wittingen, VW-Sportkommunikation, Concordia-Versicherungen, Scheiben-Doktor, Textilhandel cotton-n-more Sports, Autohaus Kühl, Volksbank Braunschweig-Wolfsburg, IG Metall, Stadt Gifhorn, Video-Aktive.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn