Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Jembke startet in Göttingen, Kellerduell für die TTF II

Tischtennis – Vor dem Aufschlag Jembke startet in Göttingen, Kellerduell für die TTF II

Mit einem Schmalspurprogramm wird am kommenden Wochenende die Tischtennis-Rückrunde eingeläutet.

Voriger Artikel
Zwei Heimsiege und Krimi zum Abschluss
Nächster Artikel
Wiethoff erneut nicht zu stoppen

Kellerduell: Martin Maier tritt mit den TTF Wolfsburg II in Helmstedt an.

Quelle: Britta Schulze

Dabei bestreiten Torpedo Göttingen II und Aufsteiger  SV Jembke die Auftaktpartie in der Landesliga . Im ersten Vergleich glückte Jembke ein hart erkämpftes 9:7, jetzt strebt Torpedos eine Revanche an. Jembke, das mit Schwarz-Rot Gifhorn um die Vizemeisterschaft kämpft, geht mit neuer Formation in die Rückrunde: 1. Benjamin Schroeder, 2. Fabian Bretschneider, 3. Christian Schieß, 4. Eduard Seib, 5. Michael Weichel, 6. Hans-Jürgen Plinta, 7. Noah Schieß.

In der Bezirksoberliga steht ebenfalls nur ein Match auf dem Spielplan - der Abstiegsknaller zwischen Germania Helmstedt und den Tischtennis-Freunden Wolfsburg II . Das Hinspiel gewannen die Wolfsburger mit 9:1, doch da war Helmstedt ersatzgeschwächt. Bei den TTF spielte sich Nachwuchstalent Lennart Bullerdiek mit guten Leistungen in das obere Paarkreuz. Die neue Formation: 1. Lennart Bullerdiek, 2. Martin Maier, 3. Uwe Michaelsen, 4. Elek-Csaba Molnar, 5. Frank Denecke, 6. Stefan Schmitz, 7. Manfred Fligge.

In der Bezirksoberliga der Damen bestreitet Herbstmeister TTC Gifhorn zum Rückrundenstart zwei Partien. Am Freitag gehen die Windmühlenstädterinnen als Favorit in die Auseinandersetzung mit dem MTV Adenbüttel , dagegen ist das Topspiel am Sonntag bei Verfolger MTV Hattorf II ein Duell auf Augenhöhe. Auch Hattorf II spielt doppelt, bestreitet am Freitag seinen Rückrundenstart beim SV Abbesbüttel und möchte dabei gern seinen 8:3-Hinspielsieg wiederholen.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn