Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Isenbüttel kommt mit breiter Brust

Fußball-Bezirksliga Isenbüttel kommt mit breiter Brust

Unterschiedliche Rückrunden-Bilanzen in der Fußball-Bezirksliga: Während der MTV Isenbüttel als Team der Stunde nach Schöningen fährt, tritt die FSV in 2014 mit abwechselnd zwei Siegen und zwei Niederlagen auf der Stelle. Wenn die beiden Teams am Sonntag (15 Uhr) aufeinandertreffen, geht es nochmal um die letzten Schritte in Richtung Klassenerhalt.

Voriger Artikel
Titelkämpfe der Jüngsten
Nächster Artikel
Calberlah: Angeknockte Northeimer ärgern!

Viel Grund zum Feiern: In der Rückrunde holte der MTV Isenbüttel 24 von 27 Punkten und reist nun in der Fußball-Bezirksliga mit breiter Brust zur FSV Schöningen.

Quelle: Photowerk (sp)

Isenbüttel hat 24 von möglichen 27 Rückrunden-Punkten geholt, reist mit breiter Brust an - und mit Lob für die Gastgeber im Gepäck: „Die FSV war in der Hinrunde die Mannschaft, die spielerisch am meisten überzeugt hat“, sagt MTV-Co-Trainer Dennis Mohwinkel. Im Hinspiel hatte Schöningen die Nase vorn, siegte gegen damals schwache und stark abstiegsgefährdete Isenbütteler verdient mit 2:0.

Doch das ist Schnee von gestern, mittlerweile steht der MTV erstmals seit dem achten Spieltag wieder vor Schöningen in der Tabelle und ist bis auf drei Punkte an Platz vier herangerückt. Mohwinkel: „Dahin schielen wir nicht, wir wollen uns weiter von der Abstiegszone absetzen, bis wir auch rechnerisch durch sind.“

Die FSV ist noch einen Dreier von den selbst zum Ziel gesetzten 35 Punkten entfernt. Doch zuletzt glichen die Ergebnisse einer Achterbahnfahrt. „Das liegt am dünnen Kader“, so FSV-Coach Matthias Brömse. „Bei uns müssen angeschlagene Spieler auf den Platz, obwohl sie unter der Woche nicht trainiert haben.“

Was der FSV Hoffnung machen kann, ist die Heimstärke: Zu Hause holte sie doppelt so viele Punkte wie auswärts. Nichtsdestotrotz ist sich Brömse des Laufs der Isenbütteler bewusst: „Sie sind das Team der Rückrunde, das wird eine ganz enge Partie.“

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel