Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Isenbüttel: „Der Weg zum Titel führt über uns“

Fußball: Altherren Isenbüttel: „Der Weg zum Titel führt über uns“

In gleich drei Wettbewerben gehen die Altherren des MTV Isenbüttel als Vorjahressieger ins Rennen. Einer davon steigt am Sonntag (14.15 Uhr) im Gifhorner Sportzentrum Süd mit der Hallenfußball-Kreismeisterschaft. „Der Weg zum Titel führt über uns“, sagt Bernd Zoschke, Trainer des Kreisliga-Ersten.

Voriger Artikel
Schwerer Brocken für die SVG
Nächster Artikel
Isenbüttel jubelt: Meinecke erlöst MTV-Altherren

Vorjahressieger und Top-Favorit: Isenbüttel (l. Lars Ihnen, M. Marco Meinecke) ist selbstbewusst, aber auch Eischott liebäugelt auf seiner Homepage mit dem Titelgewinn (kl. Bild).Photowerk (mf/2)

Quelle: Michael Franke

Selbstvertrauen, das im vergangenen Jahr reichlich Nahrung erhielt: Kreismeister in der Halle und auf dem Feld, Pokalsieger - Isenbüttel holte das Triple. „Und wir wollen wieder gewinnen“, sagt Zoschke, der morgen privat verhindert ist und von Lars Ihnen und Dennis Stöbermann vertreten wird.

Der MTV ist auf jeden Fall stark besetzt. „Wir haben einige gute Hallenkicker dabei, unter anderem Marco Meinecke“, sagt Zoschke, der aber auch die Vorrundengegner SG Leiferde/Hillerse und TSV Rothemühle auf dem Zettel hat: „Wer sich in dieser Gruppe durchsetzt, hat gute Chancen auf den Titel.“

Der SV Eischott startet in der Gruppe B. Und der Kreisklassen-Spitzenreiter wirbt auf seiner Homepage nicht nur um Fanunterstützung, sondern liebäugelt auch mit dem Titelgewinn. „Das Minimum ist Platz vier, das Ziel Rang zwei - und unser Traum Platz eins“, so SV-Spielertrainer Christoph Wenningkamp. „Vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung.“

Die Generalprobe der Eischotter glückte mit dem Gewinn der Samtgemeinde-Meisterschaft, der Coach kann sich zudem aus einem rund 30-köpfigen Kader bedienen. Wenningkamp schmunzelnd: „Die Jungs sind so heiß, ich kann sie kaum noch stoppen.“

Nach der Gruppenphase beginnt um 16.30 Uhr die Vorschlussrunde. Das Finale wird dann um 17.15 Uhr angepfiffen.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn