Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Internationale Stars in Allersehl

Reitsport-Festival Internationale Stars in Allersehl

Die Premiere beginnt am kommenden Mittwoch: Dann wird aus dem feinen und traditionsreichen Pferdesport-Festival Allersehl das internationale Sportereignis, das erste CSI Allersehl. Denn vom 20. bis zum 24. August ist die Region dann Gastgeber für Teilnehmer aus aller Welt von Australien bis zu den USA.

Voriger Artikel
MTV Gifhorn muss sich gegen Mörse steigern
Nächster Artikel
LVI: Dittmer lässt Raab jubeln

In Allersehl dabei: Der dänische Nationenpreisreiter Lars Bak Andersen.

Den Löwenanteil stellen die Teilnehmer aus Deutschland, darunter etliche international erfolgreiche Reiter: Etwa die mehrmalige deutsche Meisterin Eva Bitter aus Bad Essen, die Nationenpreisreiter Patrick Stühlmeyer (Osnabrück), Mario Stevens (Molbergen) und Jörg Naeve (Ehlersdorf).

Der frühere Knesebecker Lars Nieberg (Münster; Olympiasieger und Weltmeister mit der Mannschaft) ist ebenso dabei wie der dreimalige Derbysieger Toni Haßmann aus Münster und Janne Friederike Meyer, Mannschaftsweltmeisterin aus Hamburg (AZ/WAZ berichtete).

Zu den prominenten ausländischen Gästen gehört der dänische Nationenpreisreiter Lars Bak Andersen ebenso wie der Ire Cameron Hanley, den Nationalcoach Robert Splaine zur allerersten Garnitur zählt.

Der Australier James William Passy macht erstmals Bekanntschaft mit dem Pferdesport-Festival Niedersachsen, das gilt auch für den Kolumbianer Manuel Espinosa Pla. Italien schickt Andre Sakakini und Michael Cristofoletti zum CSI Allersehl, die US-Farben vertritt Bliss Heers. Die smarte Blondine ist die Freundin des Augsburger Springreiters Philipp Weishaupt und hat mit Prado K ihr bestes Pferd in Allersehl dabei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel