Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
In Müden: Brasilien wird doch noch Weltmeister

Jugendfußball: G-Jugend-Turnier In Müden: Brasilien wird doch noch Weltmeister

Fußball-Weltmeister wollten sie im eigenen Land werden, doch Brasilien schied im Halbfinale gegen Deutschland aus. Immerhin: Jetzt holte die Selecão doch noch den Titel - bei der Mini-WM des TuS Müden-Dieckhorst. Aber auch Kamerun darf sich nun Weltmeister nennen.

Voriger Artikel
VfB Fallersleben ist weiter - aber auch Kästorf hat noch Chancen
Nächster Artikel
Brasilianische Hitze und phantasievolle Namen

Brasilien ist Weltmeister! Der TV Jahn Wolfsburg (beim Schuss) ließ auch Gastgeber Müden alias Uruguay hinter sich.

Quelle: Cagla Canidar

Der TuS hatte im Rahmen seiner Sportwoche ein tolles Turnier für G-Jugend-Teams auf die Beine gestellt. Aufgeteilt nach Jahrgängen und eingeteilt in Nationen lebte nochmal das WM-Fieber auf. „Wildfremde Mütter haben mich umarmt und mir gesagt, wie toll diese Aktion sei“, berichtete Organisator Marko Klache mit einem Augenzwinkern.

Die Teams hatten im Vorfeld T-Shirts erhalten und diese selbst gestaltet. Auch der Anhang durfte sich landestypisch verkleiden. Klache: „In einer Extrawertung konnten die Teams ihre Favoriten aufschreiben.“ Der Hauptpreis (mit Eintracht Braunschweig beim ersten Zweitliga-Heimspiel auflaufen) ging an den TuS Seershausen/Ohof. „Dazu beigetragen hat ein spanischer Flitzer, der in Vereinsunterhose für Lacher gesorgt hat“, so der Organisator.

Auf dem Feld gewann der TV Jahn Wolfsburg als Brasilien bei der oberen G-Jugend gegen die USA (SV Meinersen) mit 1:0. Dritter wurde hier Spanien (Seershausen). Bei der unteren G-Jugend siegte die JSG Platendorf/Triangel als Kamerun mit 2:1 gegen Meinersens Amerikaner und vor Spanien (Seershausen).

Übrigens: Verteidigen können Brasilien und Kamerun ihre Titel beim nächsten Mini-Turnier in Müden nicht. Schließlich ist in zwei Jahren eine EM geplant…

Voriger Artikel
Nächster Artikel