Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
In Horb wird’s herb: Berlinecke scheitert

Tennis In Horb wird’s herb: Berlinecke scheitert

Dass furiose Aufholjagden nicht alltäglich sind, musste gestern Linda Berlinecke bitter erfahren: Das Tennis-Ass aus Wittingen schied im Achtelfinale des ITF-Turniers in Horb aus.

Voriger Artikel
Reinhardt: Erst Eintracht und später Barcelona
Nächster Artikel
Heute steigt das Finale

Aus in Horb: Linda Berlinecke verlor gestern deutlich.

In der ersten Runde hatte die 19-Jährige einen 1:4-Rückstand im ersten Satz noch in einen deutlichen Sieg umgewandelt (AZ/ WAZ berichtete). Auch gestern im Duell der Qualifikantinnen gegen die Russin Inna Kuzmenko lag Berlinecke in beiden Durchgängen mit 1:4 hinten – doch diesmal präsentierte sie sich nicht als Stehaufmännchen.
Nachdem Kuzmenko, die auch das letzte Aufeinandertreffen vor einem Monat in Leipzig für sich entscheiden konnte, ihr erstes Aufschlagspiel nach minutenlangem Kampf gewonnen hatte, ging alles ganz schnell. Am Ende verlor Berlinecke mit 1:6, 2:6, musste den Traum von weiteren Weltranglisten-Punkten begraben.
Doch schon ab Sonntag hat die Wittingerin die Chance, in die Erfolgsspur zurückzukehren. Dann startet sie beim mit 25.000 Dollar dotierten Turnier in Bad Saulgau.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.