Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hillerses Pahl: „Dürfen uns nichts erlauben“

Fußball - Landesliga Hillerses Pahl: „Dürfen uns nichts erlauben“

Es wird die weiteste Fahrt in der Pflichtspiel-Geschichte der Fußballer des TSV Hillerse - und bei Landesliga-Aufsteiger TuSpo Weser Gimte will das Team von Coach Heiner Pahl am Sonntag endlich die ersten Zähler in der Fremde einfahren.

Voriger Artikel
Talente kämpfen um Medaillen
Nächster Artikel
Calberlah will weiter klettern

Weite Auswärtsfahrt: Jannik Bruns und Hillerse.

Quelle: Sebastian Preuß

Denn die Hillerser wollen runter vom Abstiegsplatz und den Anschluss ans Tabellenmittelfeld nicht verlieren. Pahl sagt: „Ein Punkt ist unser Minimalziel - schließlich wollen wir von der Tour nicht mit leeren Händen zurückkehren.“

Was dem TSV-Trainer Mut macht: Im Training war viel Betrieb, Abwehrchef Moritz Stubbe und Angreifer Joscha Knauth sind nach längeren Auslandsaufenthalten zurück, erhöhen den Konkurrenzkampf. Beide sollen auch in Hannoversch Münden zum Einsatz kommen. Pahl sagt: „Ob Moritz in der Startelf steht, werde ich noch mit ihm absprechen. Joscha ist für eine halbe Stunde bestimmt gut.“ Fehlen werden hingegen Marc Bruns (Zerrung) und Ron Glindemann (beruflich).

Den Aufsteiger nimmt Hillerses Coach sehr ernst, auch wenn Weser Gimte nach gutem Start in ein Loch gefallen ist: „Das ist eine fußballerisch gute Mannschaft, taktisch gut eingestellt. Aber eigentlich dürfen wir uns da nichts erlauben.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball - Landesliga
Der SV will seine Serie ausbauen: Calberlah erwartet den MTV Wolfenbüttel, muss aber vielleicht auf Jan Ahrens (l.) verzichten.

Der SV Calberlah hat in der Fußball-Landesliga seit vier Spielen nicht mehr verloren und die Abstiegsränge verlassen. Am Sonntag um 14 Uhr ist der MTV Wolfenbüttel zu Gast - und die Grün-Weißen wollen die Serien unbedingt ausbauen, um noch ein paar Plätze in der Tabelle zu klettern.

mehr