Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hillerse auf Punktejagd bei direktem Konkurrenten

Fußball-Landesliga Hillerse auf Punktejagd bei direktem Konkurrenten

Der TSV Hillerse musste am Sonntag in der Fußball-Landesliga beim TSC Vahdet Braunschweig ein verdientes 0:3 einstecken. Am Mittwoch (18.15 Uhr) ist die Truppe von Coach Heiner Pahl schon wieder in Braunschweig beim BSC Acosta zu Gast - einem Team, das Pahl auf Augenhöhe erwartet.

Voriger Artikel
Reitertag in Altendorf: Wagner siegt doppelt
Nächster Artikel
Niesner schwärmt: „Zwei echte Perlen“

Hillerse will beim BSC punkten: Doch Joscha Knauth (im Bild) fällt wie Nico Bertram und Daniel Pribyl aus.

Quelle: Photowerk (sp)

„Ich habe von Anfang an gesagt, dass es wahrscheinlich eine Zwei-Klassen-Gesellschaft geben wird. Und ich denke, das zeichnet sich mittlerweile auch so ab“, erklärt Pahl. „Fünf, sechs Mannschaften werden oben mitspielen, der Rest um die Mittelfeldplätze und um den Abstieg.“

Genau wie die Hillerser sind die Braunschweiger als Tabellenneunter mehr schlecht als recht in die Saison gestartet. „Also ist der BSC ein direkter Konkurrent, und genau bei so einem müssen wir unsere Punkte für den Klassenerhalt holen“, gibt der Coach die Marschrichtung vor. Dafür sollen aber im Gegensatz zum 0:3 zwei Sachen besser werden. „Erstens müssen wir die Räume noch enger machen, damit der Gegner noch weniger Platz hat. Und zweitens müssen wir unsere Nadelstiche besser ausspielen beziehungsweise unsere Chancen besser nutzen“, fordert Pahl.

Falls das am Mittwoch gelingen sollte, glaubt er fest an einen Erfolg - auch wenn’s personell nicht so gut aussieht: Mit Nico Bertram (Dienstreise), Joscha Knauth (Hackenbeschwerden) und Daniel Pribyl (Schulterverletzung) fallen drei ganz wichtige und erfahrene Leute aus. „Das müssen wir dann halt taktisch kompensieren“, so Pahl.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Es ist wieder soweit: Das Landesliga-Derby zwischen dem TuS Neudorf-Platendorf (l. Marvin Lippke, M. Vitali Kast) und dem MTV Gifhorn (r. Mathes Hashagen) steht an, der Anpfiff der mit Spannung erwarteten Partie erfolgt heute Abend um 18.30 Uhr.

Endlich ist es wieder soweit: Heute (18.30 Uhr) empfängt der TuS Neudorf-Platendorf den MTV Gifhorn - und spätestens seit der vergangenen Saison gehören die Schwarz-Gelben zu den Lieblingsgegnern der Jungs von TuS-Coach Ralf Schmidt. Denn in der Fußball-Landesliga gab’s im Hin- und Rückspiel jeweils einen 2:1-Sieg.

mehr