Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Hillerse: Zwei Testspiele, ein Sieg

Fußball Hillerse: Zwei Testspiele, ein Sieg

Endspurt bei den Fußball-Tests: Morgen (15 Uhr) gastiert unter anderem der Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg beim MTV Gifhorn, dessen Landesliga-Rivale TSV Hillerse schon im Einsatz war.

Voriger Artikel
Meinersen ist gewarnt, Rothemühle stapelt tief
Nächster Artikel
BVG hofft noch auf Titel: „Unmöglich ist es nicht“

Zweiter Test innerhalb von drei Tagen: Hillerse (l. Marc Bruns) unterlag gestern Calberlah (r. Justus Linke) mit 1:2.

Quelle: Photowerk (sp)

Der TSV siegte am Mittwoch durch Tore von Patrick Bergeest (2), Julian Ellmerich und Baso Agac mit 4:1 beim Bezirksligisten TuS Müden-Dieckhorst, für den Frederik Albrecht traf. TSV-Coach Stefan Kaufmann war recht zufrieden, sagte aber: „Die Chancenverwertung ist gerade unser Manko. Ich hoffe, die Jungs heben sich das für die Punktspiele auf.“

Gestern folgte ein 1:2 gegen den Bezirksligisten SV Calberlah, der am Mittwoch schon den SV Jembke (Kreisliga) mit 1:0 bezwungen hatte. Hillerse war mit einem kleinen Kader angetreten, dazu verletzte sich unter anderem Bergeest (Zerrung) - die Zweite des TSV half spontan aus. „Läuferisch und kämpferisch war es bei dem tiefen Boden eine super Leistung“ so Kaufmann, der den Torschützen Ellmerich für seine „unmenschliche“ Laufarbeit lobte. Für Calberlah trafen Maxi Horn und Marc Plagge.

Der MTV freut sich derweil auf „einen richtigen guten Test“, so Trainer Willi Feer. „Es geht nicht ums Ergebnis, aber wir müssen zeigen, dass wir weiter sind als in den vergangenen Wochen.“ Lupo muss bei seinem vorletzten Test auf Jannik Jennerich verzichten, der am Dienstag beim 3:1 beim SSV Vorsfelde einen Schlag auf den Knöchel bekommen hatte. „Gebrochen ist Gott sei Dank nichts“, so Lupo-Coach Francisco Coppi. „Wir hoffen, dass auch die Bänder heil geblieben sind.“ Mit welcher Elf Coppi auflaufen wird, ließ er offen, es ist aber denkbar, dass die Aufstellung nahe an der Startformation für den Ligastart am 1. März in Uelzen liegt.

Landesligist TuS Neudorf-Platendorf testet morgen (13 Uhr) gegen Bezirksligist SV Gifhorn.

Ergebnisse: Wacker Braunschweig II - Okertal 0:3, Reislingen II - Sundern 6:4, Sprakensehl - Langlingen 6:3, Mörse - Hehlingen 5:3. Ansetzungen - heute: BSC Acosta II - Wasbüttel (12 Uhr), Vorsfelde II - BSC Acosta A-Jugend (12.30 Uhr), Velstove - Holzland, BVG Wolfenbüttel - MTV Gifhorn A-Jugend (beide 13 Uhr), Heiligendorf II - Gravenhorst II (13.15 Uhr), Rottorf - Heiligendorf (14.30 Uhr), Reislingen - Wendezelle (15 Uhr). Morgen: MTV Wolfenbüttel II - Didderse (12 Uhr), Isenbüttel - Kästorf (14 Uhr).

sch/dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn