Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Heute verteidigt Eddy den EM-Gürtel

Boxen Heute verteidigt Eddy den EM-Gürtel

Heute Nacht will er den nächsten Schritt machen: Eduard Gutknecht aus Westerbeck steigt in München zu seiner ersten freiwilligen Titelverteidigung seines Europameister-Gürtels in den Ring. Gegen den Italiener Lorenzo Di Giacomo will sich der Sauerland-Profi im Halbweltergewicht vor allem weiter ins Rampenlicht boxen.

Voriger Artikel
Wilscher Wahnsinn führt auf Zugspitze
Nächster Artikel
Fusion trägt bereits die ersten Früchte

Von Angesicht zu Angesicht: Eddy Gutknecht (r.) beim offiziellen Wiegen im Olympiastadion vor dem heutigen EM-Fight gegen Lorenzo Di Giacomo.

Quelle: Foto: Wende

101 Plätze trennen die beiden in der unabhängigen Weltrangliste. Doch auch die Tatsache, dass Di Giacomo alle seine 41 Siege (18 durch K.o.) nur gegen unbekannte Kontrahenten feierte, wird die Nummer 7 der Welt nicht auf den Gedanken bringen, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen.

„Ich werde versuchen, kontrolliert und konsequent zu boxen“, sagt Euro-Eddy, der keinen Gedanken daran verschwendet, dem Italiener die zweite vorzeitige Niederlage seiner Karriere beizubringen: „Das ist nicht das Ziel. Aber wenn sich die Gelegenheit ergibt, versuche ich, sie zu nutzen.“

Vor allem spektakuläre Siege helfen, um sich weiter ins Rampenlicht zu kämpfen. Auf dem Weg zur nächsten WM-Chance hat Eddy dabei gute Karten, mehr TV-Präsenz zu bekommen. Die ARD (überträgt ab 22.30 Uhr) drehte einen Einspiel-Film in der Zenith-Halle, wo er 2005 seinen ersten Profi-Fight bestritt: „Ich hatte die Halle ganz anders in Erinnerung“, so Eddy lachend. München will er heute in der gleichen guten Erinnerung behalten wie damals – mit einem Sieg.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.