Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Heute startet die neue Turn-Saison

Turnen: Kreis- und Qualifikations-Wettkämpfe Heute startet die neue Turn-Saison

Gifhorn/Ehmen. An diesem Wochenende starten die Gerätturnerinnen mit den ersten Kreis- und Quali-Wettkämpfen in die neue Saison.

Voriger Artikel
Landesmeisterschaft: Trauelsen und Özkan jubeln
Nächster Artikel
SV Gifhorn: Abschluss beim Meister

Start in die neue Turn-Saison: In den Kreisen Gifhorn und Wolfsburg stehen die ersten entscheidenden Wettbewerbe an, die Kulisse in der Flutmulde dürfte wieder stimmen.

Quelle: Cagla Canidar (Archiv)

Die über 300 Teilnehmerinnen des Kreises Gifhorn haben ihre Wettbewerbe auf zwei Wochenenden verteilt. Beim ersten Teil am heutigen Samstag (9.15 Uhr, Flutmulde) starten alle, die sich für Bezirks-, Landes- und Bundeswettkämpfe qualifizieren möchten.

Als besonderen Augenschmaus dürfen sich die Zuschauer auf die Turnerinnen des TSV Vordorf freuen. Nele Berger, deutsche Meisterin von 2014, kann laut Vordorfs Trainerin Kim Ellmerich allerdings verletzungsbedingt nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. Was man mit zeit- und leistungsintensivem Training leisten kann, zeigen die fünf AK-Turnerinnen. In der schwierigsten Leistungsklasse werden die Sieben- bis Zehnjährigen ihre neuen Übungen präsentieren.

Aber auch die anderen Vereine haben ihre Schützlinge gut vorbereitet und hoffen auf viele Tickets für die Bezirksmeisterschaften am 18./19. März in Göttingen. Ab 15.15 Uhr starten rund 80 Turnerinnen der Jahrgänge 2006 und älter in den Kampf um die Kreismeistertitel.

Parallel finden in Ehmen die Kreis- und Quali-Wettbewerbe des Turnkreises Wolfsburg statt. Hier haben die Mädchen beste Bedingungen, müssen aber in der engen Halle auf die Unterstützung vieler Zuschauer verzichten. Der TSV Ehmen und der VfL Wolfsburg schicken ein hochkarätiges Feld.

von Katrin Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.