Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hendrik Berner heiß auf Edelmetall

Schießsport - Sommerbiathlon-DM Hendrik Berner heiß auf Edelmetall

Eine Medaillenvorgabe? Nein, diesbezüglich hält sich Peter Kostrewa lieber zurück. „Das würde manchen eher verrückt machen“, weiß der Sommerbiathlet des USK Gifhorn. Für ihn und seine Vereinskollegen sei etwas anderes bei der morgen beginnenden DM in Bayerisch Eisenstein wichtiger: „Wir wollen Spaß haben.“

Voriger Artikel
Die Andrej-Ganski-Show in Hillerse
Nächster Artikel
Mörse: Kracher gegen Platendorf

Gute DM-Platzierungen im Visier: USK-Ass Rieka Saucke hat Chancen mit dem Luftgewehr, Vereinskollege Hendrik Berner (kl. Bild) will eine Medaille mit dem Kleinkaliber.

Gestern reiste das Gros der Gifhorner gemeinsam per Bus und Auto an. Insgesamt 14 USK-Athleten starten in Bayern, dazu Hendrik Redeker vom SV Jembke – eine stolze Zahl. „Damit sind wir hochzufrieden“, so Kostrewa. Und es hätten sogar noch mehr sein können, aber Anika Kirschke (verletzt) und Alexander Walde (Schule) mussten kurzfristig absagen. Kostrewa: „Bei einer so großen Gruppe muss man mit Ausfällen rechnen.“

Sportlich gesehen soll es im Sprint (morgen), im Massenstart (Samstag) sowie in der Staffel (Sonntag) keine geben. Und wie sieht es mit vorderen Platzierungen aus? Da hat mit dem Luftgewehr neben Svenja List und Rieka Saucke vor allem Steffen Hannich gute Chancen – „wenn er beim Schießen seinen Kopf zusammenhält“, so Kostrewa schmunzelnd.

Und dann wäre da ja noch Hendrik Berner. Der Kleinkaliber-Schütze spricht ganz offen von seiner Lust auf Edelmetall. „Alles andere wäre angesichts meiner Ergebnisse der Vorjahre auch Tiefstapelei“, sagt der 18-Jährige, der bei der DM 2010 Gold und Bronze gewann. „Eine Medaille möchte ich holen“, so Berner. „Wenn‘s am Ende ein Titel wird – umso schöner.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.