Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Heißer Tanz“: SVG bei STV

Fußball-Bezirksliga „Heißer Tanz“: SVG bei STV

Der Fußball darf wieder rollen! Im Bezirksliga-Eröffnungsspiel gastiert die SV Gifhorn in Volkmarsdorf bei STV Holzland - und beide Teams sind heiß auf den Saison-Startschuss. Aufgrund des Gifhorner Altstadtfestes findet die Partie nämlich bereits am heutigen Mittwoch (18.30 Uhr) statt.

Voriger Artikel
Auf geht‘s: Heute startet das Festival
Nächster Artikel
Klasens mischen Braunschweig auf

Auf ihn muss Gifhorn heute verzichten: Alexander Gutknecht (r.) sitzt eine Rot-Sperre ab, fehlt zum Start.

Quelle: Photowerk (mpu)

Endlich geht es wieder los - nicht früh genug, wenn es nach den Bezirksliga-Trainern geht. „Wir brennen auf die Partie! Bei meinen Jungs wird der letzte Kick geweckt“, sagt STV-Coach Robin Günther euphorisch. Und auch sein Gegenüber, SVG-Co-Trainer Julian Garzke, ist Feuer und Flamme: „Wir haben lange genug darauf gewartet, jetzt wollen wir auf dem Platz zeigen, wofür die Vorbereitung gut war.“

Für den Startschuss sind bei den Gastgebern bis auf ein paar Urlauber und Langzeitverletzte alle soweit an Bord. Für Günther eine gute Voraussetzung, um mit einem Auftaktsieg die neue Spielzeit einzuläuten. „Wir sind so selbstbewusst zu sagen, dass wir mit einem Dreier starten wollen“, so Günther, der schmunzelnd hinzufügt: „Dann wären wir mindestens bis Freitag Tabellenführer.“

Bei der SVG geht man gegen Holzland von einem „engen Spiel“ aus, wie Garzke formuliert. „Der Gegner ist zweikampfstark und hat dazu noch gute Fußballer in seinen Reihen. Das wird ein heißer Tanz!“ Fehlen wird den Rot-Blauen auf jeden Fall Alexander Gutknecht (Rote Karte im Testspiel beim ESV Wolfsburg), dazu weilt Oguz Aydemir noch im Urlaub. „Wichtig ist, dass wir gut aus den Startlöchern kommen und mindestens einen Punkt mitnehmen“, fordert Garzke.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel