Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Heiße Kästorfer, vorsichtige Gäste

Fußball-Bezirksliga Heiße Kästorfer, vorsichtige Gäste

Es ist das Topspiel des Spieltags in der Fußball-Bezirksliga: Der Tabellenzweite SSV Kästorf empfängt am Sonntag (14 Uhr) den Spitzenreiter SV Calberlah. Während die Gastgeber auf einen Dreier brennen, wären die Gäste auch mit einem Zähler zufrieden…

Voriger Artikel
Hillerse hat gegen Süd „nichts zu verlieren“
Nächster Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender

Topspiel: Kästorf (l. Lennard Kaatz) erwartet Calberlah (M. Marcel Hernier, r. Maximilian Horn) zur Pokal-Revanche.

Quelle: Photowerk (sp)

„Den Abstand wahren, einen Punkt holen - das ist das Ziel. Alles darüber hinaus wäre ein Bonbon“, gibt sich SV-Trainer Henning Grußendorf verhalten. Und die Ziele zaghaft zu formulieren ist gar nicht verkehrt, da Calberlah im Achtelfinale des Bezirkspokals beim SSV den Kürzeren gezogen hatte - trotz 1:0-Führung hieß es am Ende 2:3. „In dem Spiel sind wir gut gestartet, so soll es auch am Sonntag sein“, sagt Grußendorf. Zwar grassiert beim SV eine Grippewelle, doch mit René Dragendorf kehrt auch ein Schlüsselspieler nach einer Zerrung zurück.

Der Sieg im Pokal ist auch den Kästorfern im Kopf geblieben. „Wir haben es dort geschafft - weshalb sollte uns das nicht noch einmal gelingen“, so Michael Müller, Co-Trainer des SSV. Sein Team ist erpicht darauf, den Gästen die erste Bezirksliga-Niederlage der Saison beizufügen. „Die Jungs werden sich zerreißen, um jeden Meter kämpfen“, weiß Müller, der allerdings auch einschränkt: „Wir sind gegen eine derart eingespielte Mannschaft nur der Außenseiter.“ Aber dieses SV-Uhrwerk muss laut Müller einiges abrufen, um die Kästorfer zu stoppen: „Calberlah wird mehr als alles geben müssen, um uns zu schlagen!“

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel