Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hehlingen jubelt in Triangel

Fußball – B-Jugend Hehlingen jubelt in Triangel

Drei Siege für die heimischen B-Jugend-Fußballer: Isenbüttel bezwang in der Bezirksliga die SV Gifhorn, Hehlingen gewann in Triangel, und der JFV Kickers schlug Helmstedts Mini-Aufgebot.

Voriger Artikel
Brokat und Kramer bleiben am Aufstieg dran
Nächster Artikel
Landesmeisteschaft: Rang fünf für Gamsens U 12

Jubel bei den Gästen: Hehlingens B-Jugend (schwarze Trikots) gewann bei Triangel/Platendorf (schwarz-rote Trikots).

Quelle: Michael Franke

MTV Isenbüttel - SV Gifhorn 4:3 (2:1). Isenbüttel verpasste es, früh den Sack zuzumachen. „Wir hätten zur Pause eigentlich mit 4:0 führen müssen“, sagte MTV-Coach Dirk Zakrzowski. „Aber nach dem 2:2 standen wir gehörig unter Druck.“ Die SVG kassierte dann allerdings einen Platzverweis, so dass Marcel Habermann die Isenbütteler mit seinem dritten Tor auf die Siegerstraße brachte. „Unterm Strich war es ein verdienter Erfolg in einem fairen Derby, da wir mehr Torchancen hatten“, so Zakrzowski.
Tore: 1:0 (26.) Habermann, 1:1 (31.) Roestel (Eigentor), 2:1 (33.) Habermann, 2:2 (66.) Harms, 3:2 (74.) Habermann, 4:2 (80.) Hekkel, 4:3 (80.) Grunau.
Rot: (SVG/70.).

JFV Kickers - JSG Helmstedt 4:0 (1:0). Helmstedt hatte nur neun Spieler dabei, stand daher sehr tief und rührte Beton an. Die Gastgeber kamen kaum durch und lagen zur Pause nur mit 1:0 vorn. „Danach haben wir dann absolut bescheiden gespielt“, war JFV-Trainer Daniel Lütge sauer. „Schlechte Abspiele, kaum Spielfluss und viele Einzelaktionen - es war nicht schön, dafür aber erfolgreich. Wir haben einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf eingefahren.“
Tore: 1:0 (26.) Schrader, 2:0 (44.) von Wurmb, 3:0 (74.) Kemmer, 4:0 (79.) Kemmer.

JSG Triangel/Platendorf - TSV Hehlingen 0:2 (0:2). Die Gastgeber lieferten eine unkonzentrierte erste Hälfte ab und lagen folgerichtig hinten. „Hehlingen hat uns phasenweise an die Wand gespielt“, gab JSG-Trainer Christian Koch zu. „Danach haben wir einigermaßen mitgehalten und nicht mehr viel zugelassen. Aber wenn man in der Tabelle hinten steht, fehlt das Selbstvertrauen. Das müssen wir uns erst wieder erarbeiten.“
Tore: 0:1 (8.) Krom, 0:2 (18.) Schubert.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn