Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hannover-Sieger Harwardt dabei

Laufcup Hannover-Sieger Harwardt dabei

Auf nach Allerbüttel! Am Donnerstag (10 Uhr) steht mit dem Allerlauf auch die dritte Wertung für den Wolfsburg-Gifhorner Laufcup an. Der veranstaltene SV ist dabei zuversichtlich, dass weit über 300 Teilnehmer allein auf die 10.000-Meter-Strecke gehen werden.

Voriger Artikel
Bronze: Bundestrainer lässt Breitbarth abheben
Nächster Artikel
Käpt‘n geht: Höfel wechselt zu Turnern

Favorit: Valentin Harwardt (r.) kommt als Hannover-Sieger zum Allerlauf.

Dabei fand gerade erst der Hannover Marathon und Halbmarathon statt. „Den Allerbüttelern kommt aber zugute, dass der Lauf für die Starter aus unserer Region nicht mehr die Attraktivität der früheren Jahre besitzt“, so Laufcup-Organisator Hans-Günter Wolff.

Laufcup-Titelverteidiger Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg) machte aber keinen Bogen um Hannover, gewann dort den Halbmarathon. Mit der Topzeit von 1:09:14 Stunden hatte er im Ziel über 1:30 Minuten Vorsprung. Morgen ist Harwardt dennoch in Allerbüttel dabei. „Er ist zwar ein Läufer der norddeutschen Spitzenklasse, aber nur vier Tage nach diesem eindrucksvollen Sieg ist nicht zu erwarten, dass er wieder voll erholt ist und in Allerbüttel die Bestzeit fällt“, so Wolff.

Der Streckenrekord bei den Männer liegt bei 32:06 Min. aus dem Jahr 2009, gelaufen von Emanuel Schoppe (LG Braunschweig). Bei den Frauen hält Miriam Hermann (Injoy Wolfsburg) seit 2012 mit 38:02 Min. die Bestzeit. Am Donnerstag hat die Topfavoritin die nächste Chance, die Marke zu verbessern. Wolff: „Gut möglich, dass sie es packt.“ Denn die Strecke rund um das Naturschutzgebiet Ilkerbruch sei nicht nur attraktiv, sondern auch schnell.

Anmeldungen für den Lauf und den Laufcup sind noch bis kurz vor dem Start möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel