Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Handwerker-Cup: Auftakt in Wilsche

Fußball Handwerker-Cup: Auftakt in Wilsche

Am Donnerstag steigt der erste Turniertag des HandwerkerCups in Wilsche: Während in Gruppe A die Favoritenrolle dem Fußball-Landesligisten TuS Neudorf-Platendorf gehört, ist in Gruppe B mit Gastgeber VfR wohl Bezirksligist SV Gifhorn der Platzhirsch.

Voriger Artikel
Goldbengel-Cup: Nicht alle Sieger im Finale
Nächster Artikel
In Knesebeck: HSV II gegen Magdeburg

Favorit beim Handwerker-Cup: Marvin Lippke (in Grün) geht mit Platendorf in der Gruppe A an den Start.

Quelle: Photowerk (cc)

Gespielt wird ab 18.30 Uhr auf zwei Plätzen parallel, nur die Sieger kommen weiter. Am Freitag greifen dann die Gruppen C und D ins Turnier ein, ehe am Sonntag die Finalrunde steigt. VfR-Spartenleiter Thomas Pieper hofft, dass das Thermometer nicht weiter steigt: „Wir werden mit Wassereimern für die Kühlung der Spieler sorgen.“

Favorit ist Landesliga-Aufsteiger Platendorf. Der sieht sich jedoch gezwungen, sein Team mit Reservespielern aufzufüllen. „Ein Viertel vom Stamm ist vor Ort“, erklärt TuS-Coach Ralf Schmidt, der den Cup als „willkommene Abwechslung zum Training“ sieht. In den 45-minütigen Vorrunden-Partien trifft Platendorf auf den MTV Isenbüttel und den VfL Vorhop.

In der Gruppe B ist Bezirksligist SV Gifhorn der größte Fisch im Teich. Ebenfalls mit dabei sind Wilsche und der SV Tappenbeck. Ähnlich wie Platendorf muss auch die SVG auf Schützenhilfe von der zweiten Mannschaft bauen. Trotzdem ist die Vorfreude groß, wie Betreuer Dennis Leifert erklärt: „Spiele sind immer schöner als Trainingseinheiten. Wir wollen das Bestmögliche erreichen.“

Nicht dabei sein wird Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg, der kurzfristig absagen musste. Nachrücker ist der TSV Flettmar mit seinem neuen Coach Detlef Petermann.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.