Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Hammerlos“ für Wahrenholz

Fußball: Frauen-Bezirkspokal „Hammerlos“ für Wahrenholz

Da ist richtig Pfeffer drin: In der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals haben die beiden heimischen Frauen-Landesligisten SV Gifhorn und VfL Wahrenholz interessante Gegner erwischt.

Voriger Artikel
Nächster Einsatz für Patienten VfR
Nächster Artikel
Deprez: Schoko-Stopp macht sie noch glücklicher

Hohe Hürden: Die SVG (r.) und der VfL müssen im Pokal ran.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn erwartet beim Bezirksligisten VfR Wilsche/Neubokel (Samstag, 16 Uhr) keinen Spaziergang. „Dass wir die Favoritenrolle haben, ist klar“, sagt SVG-Trainer Mark Winkelmann, warnt aber: „Der Gegner ist nicht zu unterschätzen, wenn man die sportliche Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren verfolgt hat.“

Bedingt durch die Sommerferien („Wir haben viele Schülerinnen und Auszubildende im Kader“) verlief die Vorbereitung „suboptimal“, so Winkelmann. Die Ergebnisse während der Vorbereitung waren jedoch ordentlich: Turniersieg in Hagen/Mahnburg, ein 14:2 gegen Kreisligist SG Knesebeck/Hankensbüttel und ein 6:3 beim ambitionierten Bezirksligisten STV Holzland.

Stichwort Holzland. Auf Landesliga-Neuling Wahrenholz wartet am Samstag (14.30 Uhr) „ein Hammerlos“, so VfL-Coach Ralf Ende. Beide Teams kennen sich aus der vergangenen Saison, als Wahrenholz als Zweiter Holzland den Aufstieg wegschnappte. „Wie ich erfahren habe, hatte Holzland gedacht, dass wir verzichten und sich schon für die Landesliga verstärkt. Jetzt ist das Team wohl etwas böse“, so Ende. „Von daher ist das Spiel anscheinend Schicksal.“

Doch der VfL will die Hürde meistern. Ende: „Wir haben gut gearbeitet und wollen zeigen, dass wir zu Recht in der Landesliga spielen.“

Weitere Partien mit heimischer Beteiligung: MTV Isenbüttel - TSV Barmke (Samstag, 16.30 Uhr), Hoitlinger SV - VfB Peine, FT Braunschweig - VfB Fallersleben, SG Lehre - SV Upen (alle Sonntag, 11 Uhr).

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel