Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Halbfinale! Bhat ist nicht zu stoppen

Badminton - German Open Halbfinale! Bhat ist nicht zu stoppen

Eigentlich war der Rückflug schon für Freitag gebucht - doch Arvind Bhat tat gut daran, ihn sausen zu lassen. Stattdessen feierte das indische Badminton-Ass des BV Gifhorn bei den German Open in Mülheim den nächsten Erfolg, bezwang den Dänen Viktor Axelsen klar mit 21:17, 21:14 und zog ins Halbfinale ein!

Voriger Artikel
SV Dannenbüttel: Zu viele Eigenbrötler
Nächster Artikel
Didderse gewinnt!

Der Halbfinal-Einzug ist perfekt: Arvind Bhat (r.) vom BV Gifhorn räumte am Freitag bei den German Open in Mülheim im Viertelfinale den Dänen Viktor Axelsen aus dem Weg.

Mit dabei war auch BVG-Coach Hans Werner Niesner, der sich kurzerhand auf den Weg gemacht hatte und Bhat in Mülheim wichtige Tipps gab. Nach anfänglichen Problemen musste der Inder nämlich seine Taktik umstellen. „Die Bälle waren ein bisschen schnell, deswegen musste ich mehr auf Angriff setzen“, berichtete Bhat. „Das hat Hans Werner auch so gesehen, er hat mir immer wieder gesagt, damit weiterzumachen.“

Und das führte zum Erfolg. „Arvind hat so gespielt, wie er eigentlich nicht spielen will - das muss man erst einmal schaffen“, so der BVG-Coach. „Er hat das Spiel von Axelsen kaputt gemacht, der war am Ende völlig fertig mit den Nerven. Das war taktisch eine außergewöhnliche Leistung.“

Und so trifft Bhat am Samstag in der Runde der letzten vier auf Tien Chen Chou aus Taiwan, die Nummer 15 der Setzliste. „Ich bin glücklich, dass ich im Halbfinale stehe und hoffe, dass ich es ins Finale am Sonntag schaffe“, so der Inder. „Wir müssen sehen, was ich für Bälle bekomme, dann entscheide ich mit Hans Werner die Strategie.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel