Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„Guter Auftritt“: Greiner gewinnt zwei Matches

Tennis „Guter Auftritt“: Greiner gewinnt zwei Matches

Vier Matches, zwei Siege: Lena Greiner vom TC Grün-Weiß Gifhorn kehrte mit einer ausgeglichenen Bilanz von der Hallen-DM in Essen zurück. Und mit einem zufriedenen Lächeln.

Voriger Artikel
Nur ein Punkt aus zwei Spielen
Nächster Artikel
Voller Einsatz: Alle RSCer spielen

In keiner Disziplin sieglos: Lena Greiner vom TC GW Gifhorn scheiterte bei der U-14-DM in Essen sowohl im Einzel als auch im Doppel in ihrem zweiten Match.

Quelle: Photowerk (mf)

„Das war ein guter Auftritt von Lena“, lobte Gifhorns Tennistrainer Djordje Djuranovic das U-14-Talent.

Im Einzel gewann Greiner zum Auftakt gegen Paula Ditschuneit (Geroksruhe) mit 6:4, 6:4. Im Achtelfinale zog sie dann gegen die an Nummer 4 gesetzte Annika Pschorr (Augsburg) mit 3:6, 6:4, 4:6 knapp den Kürzeren. „Zuletzt hatte Lena gegen diese Gegnerin noch ganz klar verloren“, so Djuranovic. „Sie kann zufrieden mit sich sein.“

Zumal Greiner auch im Doppel mit Partnerin Vicky Scholz (Hannover) zunächst einen 6:2, 6:4-Sieg gegen Emmeline Polevoi/Elizaveta Andryukhova (Leverkusen/Kerpen) feierte. Anschließend gab‘s allerdings ein 1:6, 2:6 gegen Emma Gevorgyan/Santa Strombach (Steglitz/Berlin) - das Aus.

Ab Sonntag ermitteln die Damen und Herren in Biberach ihre nationalen Meister. Auf die Hankensbüttelerinnen Anna und Charlotte Klasen, die bereits im Hauptfeld stehen, wartet dort starke Konkurrenz. „Das ist das beste Feld, was wir jemals hier begrüßen durften“, freut sich Turnierdirektor Rolf Schmid.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn