Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gute Liga-Generalprobe für MTV und Vorsfelde

Fußball-Landesliga Gute Liga-Generalprobe für MTV und Vorsfelde

Das Zweitrunden-Duell im Fußball-Bezirkspokal hatte viel zu bieten: Als Sieger vom Platz ging der MTV Gifhorn, doch auch der Landesliga-Konkurrent SSV Vorsfelde konnte trotz des knappen Aus im Elfmeterschießen Positives für den Saisonstart am Wochenende mitnehmen.

Voriger Artikel
DFB-Stützpunktzieht nach Gifhorn
Nächster Artikel
Gifhorner Bär wirft mit Jena den HSV raus

Einsatz und Moral stimmten: Der MTV Gifhorn (l. Michele Fassa) und der SSV Vorsfelde (r. David Hilsberg) zeigten vor dem Liga-Auftakt am Sonntag positive Ansätze.

Quelle: Photowerk (cc)

MTV-Coach Uwe Erkenbrecher sagte zwar: „Mir fehlte noch das letzte Tempo, die Hitze ist bei mir ja keine Entschuldigung.“ Doch auch wenn in einigen Bereichen wie der Chancenverwertung noch Luft nach oben war: Was beide Mannschaften bei hohen Temperaturen an Einsatz zeigten, konnte sich sehen lassen. „Es war ein ständiges Auf und Ab. Kräftemäßig waren wir gut dabei“, so Erkenbrecher. „Wir haben mit einer Top-Mannschaft der Landesliga mitgehalten.“

Besonders positiv war für die Gifhorner die zweite Hälfte, als ihr Coach auch „20 Minuten Erke-Fußball“ nach seinem Geschmack sah: „Da haben wir die Angriffe ganz toll aufgezogen.“ Vorsfeldes Coach André Bischoff, dem noch einige Stammkräfte fehlten, war hingegen mehr mit der ersten Hälfte zufrieden: „Da sind wir gut ins Spiel gekommen und verdient in Führung gegangen.“

Und auch beim SSV passte die Moral, wie das späte 2:2 verdeutlichte. Gifhorns 6:5-Sieg vom Punkt war dann Glückssache, so Erkenbrecher. Bischoff sagte achselzuckend: „Das war ja schon vergangenes Jahr so, mit dem Elfmeterschießen haben wir es nicht.“ Doch vielleicht ist es ja ein gutes Omen: Vergangene Saison schied der SSV im Pokal gegen die Gifhorner aus, schlug sie aber zweimal in der Liga…

  • Karten für Gifhorns Spiel gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig am 2. September gibt‘s ab dem 25. August in der MTV-Geschäftsstelle. Stehplätze kosten 6 Euro (ermäßigt 4 Euro), Sitzplätze 10 Euro.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn