Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gute Aussichten für RSV

Kunstradfahren Gute Aussichten für RSV

Gute Aussichten für den RSV Löwe: Die Gifhorner sind in diesem Jahr Ausrichter des Junior-Cups im Kunstradfahren, los geht‘s am Samstag um 10 Uhr im Sportzentrum Nord. Die Voraussetzungen für die heimischen Talente sind dabei vielversprechend.

Voriger Artikel
Oesingen will Party-Punkte
Nächster Artikel
Isenbüttel bittet zum Krisengipfel

Gifhorner Goldkandidatin: RSV-Talent Hannah Hermann.

Insgesamt 40 Sportler haben gemeldet, die RSV-Asse Hannah Hermann (U 9) und Isabell von Possel (U 11) starten in ihren Altersklassen mit der höchsten Punktzahl. „Sie sind damit die Favoritinnen“, sagt Andre Komnick, der die Gifhornerinnen gemeinsam mit Jörg Klaper trainiert.

Gute Chancen auf den Sieg hat auch Felipa Hirt (U 15), die von Platz zwei aus ins Rennen geht. Einen Podestplatz im Blick haben Luisa Geisler und Mona Komnick (beide U 13). „Mona hat zwar zuletzt mit einem zweiten Rang beim Sichtungsfahren für den Landeskader überzeugt, doch das Feld liegt eng beisammen“, weiß Coach Komnick.

Auch im Zweier-Kunstradfahren gibt‘s mit Mona Komnick/Paula Busse (U 13) eine Gifhorner Medaillenhoffnung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel