Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gold-Georg: Paulmann siegt im Target Sprint

DM: Mixed-Staffel des USK Gifhorn wird Vierter Gold-Georg: Paulmann siegt im Target Sprint

München. Bei der Sommerbiathlon-DM hatte Georg Paulmann vor einem Monat zweimal Staffel-Bronze geholt, bei den nationalen Meisterschaften im Target Sprint fügte er seiner Medaillensammlung jetzt ein ganz besonderes Exponat hinzu: Der Sportler des USK Gifhorn schwang sich in München mit dem Gewinn des Herrentitels zum Gold-Georg auf!

Voriger Artikel
Harwardt greift wieder in Laufcup-Geschehen ein
Nächster Artikel
Remis-Könige: Hillerser retten noch ein 2:2

So lächelt ein deutscher Meister! Georg Paulmann (M.) vom USK Gifhorn holte sich in München den Herrentitel im Target Sprint.

Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten die Teilnehmer auf der Olympia-Anlage drei Runden von jeweils 400 Meter Länge absolvieren, unterbrochen von zwei Schießeinlagen (liegend und stehend). Alle USK-Starter qualifizierten sich über die Vorläufe für das Finale.

Dort wurde Paulmann am Samstag in 4:53 Minuten deutscher Meister bei den Herren. „Damit hat Georg die schnellste Tageszeit in allen Altersklassen hingelegt“, zeigte sich USK-Spartenleiter Peter Kostrewa beeindruckt. Der deutsche Verband nannte Paulmanns Leistung auf seiner Homepage „hervorragend“. Vereinskollege Hanno Löwenthal landete mit 49 Sekunden Rückstand auf Platz sieben. Während Alexander Lipinski Sechster in der Jugend wurde, belegte Rieka Saucke bei den Damen Rang neun.

Gestern standen zum Abschluss in München noch die Mixed-Staffelläufe auf dem Programm. Für Niedersachsen starteten im Damen/Herren-Wettbewerb mit Saucke, Löwenthal und Paulmann ausschließlich Gifhorner. Am Ende kam das USK-Trio als Vierter ins Ziel, lag 28 Sekunden hinter dem Bronze-Platz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn