Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gifhorns Deprez gewinnt DM-Silber

Badminton Gifhorns Deprez gewinnt DM-Silber

Was für ein DM-Finale aus Gifhorner Sicht! In Bielefeld standen sich gestern Fabienne Deprez, die Nummer 1 des heimischen Badminton-Regionalligisten, und die Ex-BVGerin Olga Konon (1. BC Bischmisheim) gegenüber. Außenseiterin Deprez musste sich mit 12:21, 15:21 geschlagen geben. Doch die 22-Jährige konnte sich über Silber freuen - und über ein dickes Lob vom Bundestrainer…

Voriger Artikel
Magdeburg II holt Cup in Isenbüttel
Nächster Artikel
Siege für MTV Gifhorn und JSG Blau-Weiß

Was für ein Einzel-Finale aus Gifhorner Sicht: Gifhorns Deprez (h.) unterlag der Ex-Gifhornerin Konon bei der DM in zwei Sätzen.

Deprez war ohne Satzverlust ins Endspiel eingezogen, hatte dabei fast alle Spiele im Express-Tempo gewonnen (siehe Text unten). Zügig ging‘s auch im Finale zu - doch das war diesmal Deprez‘ Problem. „Die Bälle waren, wie im gesamten Turnier, sehr schnell“, so die 22-Jährige. „Richtig daran gewöhnen konnte ich mich nicht.“ Viel Zeit zur Neujustierung blieb im Finale nicht, Konon hielt das Tempo hoch. Und so gingen Deprez‘ Bälle immer wieder knapp ins Aus. „Damit habe ich den Vogel abgeschossen.“

Dass mehr möglich gewesen wäre, zeigte der zweite Satz. Bis zum 12:12 war‘s ein Duell auf Augenhöhe. „Da hat man gesehen, dass Olga unsicher wurde“, sagte BVG-Trainer Hans Werner Niesner, der Deprez coachte. „Doch dann gingen Fabiennes Bälle wieder ins Aus.“ So blieb für Deprez nach ihrem Titel von 2013 zum zweiten Mal in Folge DM-Silber.

Lächeln konnte sie trotz der Finalpleite: „Olga war zu stark, aber ich habe ein gutes Turnier gespielt.“ Das sah auch der Bundestrainer Holger Haase so. „Er hat mir gesagt, es wäre meine bisher beste DM gewesen“, verriet das BVG-Ass. Und es war trotz ihrer erst 22 Jahre schon ihre neunte…

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn