Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gifhorn will sich aus dem Tabellenkeller befreien

Volleyball: Oberliga der Männer Gifhorn will sich aus dem Tabellenkeller befreien

Zuletzt blieben die Oberliga-Volleyballer des MTV bei der 0:3-Niederlage beim ASC Göttingen II unter ihren Möglichkeiten. Das soll am Samstag (16 Uhr) nicht erneut passieren. Denn die Gifhorner wollen sich in der heimischen Flutmulde mit erfolgreichen Auftritten gegen die Hannover-Teams GfL II und PSV aus dem Tabellenkeller befreien.

Voriger Artikel
Ex-Star trainiert Tea Lukic
Nächster Artikel
SVG-Ziel: Ein Bein stellen

Gibt‘s am Samstag Beifall? Oberligist MTV Gifhorn will zu Hause gegen die Hannoveraner Teams GfL II und PSV punkten.

Quelle: Photowerk (mf)

MTV Gifhorn - GfL Hannover II. Im ersten Spiel treffen die Schwarz-Gelben auf den punkt- und spielgleichen Tabellennachbarn. „Das ist eine große Chance, sich in der Tabelle etwas abzusetzen“, weiß MTV-Coach Werner Metz. Ihm ist aber auch klar, dass es dafür einer stärkeren Leistung als zuletzt bedarf: „Wir müssen uns besser präsentieren, die Aufschläge gut setzen und mehr Stabilität in die Annahme bekommen.“ Auf den Gegner angesprochen, hält sich Gifhorns Trainer bedeckt. „Ich habe die GfL bisher selbst nicht gesehen. Meine Jungs haben mir aber einiges berichtet, das werden wir im Training nochmal durchgehen“, erklärt Metz.

MTV Gifhorn - PSV Hannover. Auch der zweite Kontrahent des Tages kommt aus der Landeshauptstadt. Der PSV ist mit lediglich einem Punkt aus vier Begegnungen das Schlusslicht der Liga. Dementsprechend optimistisch gehen die Gifhorner die Partie an. „Wenn wir unser Spiel durchsetzen und die gewohnte Heimstärke zeigen, dann ist auch im zweiten Match ein Sieg drin“, sagt Metz. Erfreulich: Weil dem Coach der gesamte Kader zur Verfügung steht, kann er auf die Doppelbelastung reagieren.

mth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn