Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gifhorn ist in Giesen nur Außenseiter

Volleyball-Oberliga Gifhorn ist in Giesen nur Außenseiter

Drei Wochen Pause sind genug: Die Oberliga-Volleyballer des MTV Gifhorn greifen am Samstag (14 Uhr) beim TSV Giesen II wieder ins Spielgeschehen ein. Mit dem aktuellen Tabellendritten wartet allerdings ein unangenehmer Gegner auf die Gifhorner…

Voriger Artikel
Fünf Medaillen zum Ausklang
Nächster Artikel
MTV: Pleiten-Serie soll Samstag ein Ende haben

Am Samstag geht‘s wieder los: Nach drei Wochen Pause steht für den MTV Gifhorn das nächste Spiel an, die Oberliga-Volleyballer müssen zum ungeschlagene Dritten TSV Giesen II.

Quelle: Photowerk (mf)

Giesen liegt zwar nicht vorn, hat aber auch erst sechs Spiele absolviert. Und die hat der TSV allesamt gewonnen, wobei er lediglich zwei Sätze abgab. Damit ist der MTV nur Außenseiter, wie auch Gifhorns Trainer Werner Metz weiß. „Der Gegner ist mit drei Spielen weniger und drei Punkten Rückstand auf den Tabellenersten klarer Favorit“, gibt der Coach zu. „Giesen besitzt eine enorme Qualität.“

Nach dem bislang letzten Spiel, bei dem sich die Gifhorner alles andere als gut anstellten und mit 0:3 beim ASC Göttingen II unterlagen, geht der Trainer in Sachen Zielsetzung vorsichtig an die Begegnung heran. „Ein Satzgewinn wäre schon ein guter Erfolg“, so Metz. „Wir wissen aber um unsere Chance, dort zu bestehen, und müssen locker an das Spiel herangehen.“

Ein kleiner Vorteil könnten die drei Wochen Pause sein. „Wir hatten genug Zeit, um das letzte Spiel aus den Köpfen zu bekommen und können frei aufspielen“, gibt sich Metz kämpferisch. „Giesen bestreitet vor dem Spiel gegen uns noch eine weitere Partie - auch das könnte uns zugutekommen. Es ist nur ein kleiner Vorteil, aber dennoch wollen wir einen guten Auftritt abliefern.“

fa

Voriger Artikel
Nächster Artikel