Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Gifhorn Open: Heimsiege für ein GW-Trio

Tennis Gifhorn Open: Heimsiege für ein GW-Trio

Gifhorn. Samstagmorgen standen die Tennisplätze des TC Grün-Weiß unter Wasser. Schlechte Voraussetzungen für eine Freiluft-Veranstaltung wie die Gifhorn Open. Doch die Veranstalter wussten sich zu helfen.

Voriger Artikel
5:4! Oesingen stürzt Wilsche
Nächster Artikel
SV Triangel: Beiriths sind Landesmeister

Heimsieg: Laurenz Blickwede vom TC Grün-Weiß entschied bei den Gifhorn Open die U-16-Konkurrenz für sich.

Quelle: Michael Franke

„Wir sind für die ersten Partien in die Halle ausgewichen“, so GW-Sportwart Volker Wohlgemuth. Bei schönstem Wetter jubelten tags darauf in den Endspielen des Jugend-Ranglistenturniers auch ein heimisches Trio.

Beinahe 200 Meldungen waren eingegangen, 154 Nachwuchsspieler schlugen letztlich auf den Anlagen des TC Grün-Weiß, des TC Eyßelheide, des TC Sassenburg und des TV Jahn Wolfsburg auf. „Die Gifhorn Open haben sich mittlerweile etabliert und einen guten Ruf erarbeitet“, freut sich Wohlgemuth. „Das macht uns schon stolz.“

Auch das Abschneiden der Lokalmatadoren sorgte für Zufriedenheit. Laurenz Blickwede etwa fegte als Ungesetzter durch die U-16-Konkurrenz, fertigte unter anderem den Top-Favoriten Peer Freytag (TC GW Rotenburg) mit 6:1, 6:0 ab. Im Finale gab sich Blickwede beim 6:2, 6:1 gegen John Fricke (TV Salzgitter-Gebhardshagen) ebenfalls keine Blöße. „Das war richtig schön anzusehen“, lobte Wohlgemuth.

Es blieb nicht der einzige Heimsieg. Während die Gifhornerin Mailina Nedderhut souverän den zum Orange-Cup zählenden U-9-Wettbewerb gewann, hatte Vereinskollegin Lara Toldi in der U 10 (Green-Cup) nervenstark die Nase vorn.

„Toll“, frohlockte der GW-Sportwart und sagte mit Blick auf das Verhalten der jüngsten Asse: „Bei ihnen geht‘s eigentlich immer ruhig zu.“ Anders sei das bei den älteren Talenten. „Die sind schon mal aufgebracht, da kann Stimmung aufkommen“, so Wohlgemuth. „Aber für solche Fälle haben wir ja die Oberschiedsrichter...“

Gifhorn Open: Ergebnisse

Männlich –
U 16, Hauptfeld: 1. Laurenz Blickwede (TC GW Gifhorn), 2. John Fricke (TV Salzgitter-Gebhardshagen), 3. Nico Groß (SV GW Waggum); Nebenrunde: 1. Oliver Wagner (TV Jahn Wolfsburg).
U 14, Hauptfeld: 1. Artur Ivanenko (TK BG Steglitz), 2. Armin Trklja (TSC Göttingen), 3. Fabian Gusic (VfL Westercelle); Nebenrunde: 1. Marco Jalalian (TSC Isernhagen-Süd).  
U 12, Hauptfeld: 1. Georg Eduard Israelan (Lübecker BSV Phönix), 2. Silas König (SV Großburgwedel), 3. Marc Soriano Sánchez (Braunschweiger THC); Nebenrunde: 1. Michael Malkin (TC BW Dresden-Blasewitz).
U 10, Hauptfeld: 1. Liam Hinke (Braunschweiger MTV), 2. Till Möllers (Oldenburger TeV), 3. Laurens Gorf (Gandersheimer TC); Nebenrunde: 1. Adrian Barker (TSV SW Hannover).
U 9, Hauptrunde: 1. Gery Gerr (Wilhelmshavener THC), 2. Julius Erdmann-Jesnitzer (DTV Hannover), 3. Yannik Prohaska (TC RW Celle); Nebenrunde: 1. Tom Wolowski (TC GW Gifhorn).
Weiblich –
U 14, Hauptfeld: 1. Juline Vogel (TC Verden), 2. Nikol Mircheva (TC BW Hünfeld), 3. Mia-Sophie Müller (TV Jahn Wolfsburg); Nebenrunde: 1. Michelle Korpys (Tennispark Jenfeld).
U 12, Hauptfeld: 1. Kim Gabel (Ottersberger TC), 2. Marisa Hagemann (TV Espelkamp-Mittwald), 3. Emilie Gaus (Heidberger TC); Nebenrunde: 1. Samanta Dornick (TC BW Dresden-Blasewitz).
U 10, Hauptfeld: 1. Lara Toldi (TC GW Gifhorn), 2. Michelle Nikiforow, 3. Vera Darmanyan (beide Heidberger TC); Nebenrunde: 1. Jessika Dreier (TC Bad Essen).
U 9, Hauptfeld: 1. Mailina Nedderhut (TC GW Gifhorn), 2. Victoria Golubev (Mühlenberger SV), 3. Isa Laffert (TC Schwülper); Nebenrunde: 1. Neele Fredrich (TuS Altwarmbüchen).

von Nick Heitmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn