Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Gifhorn: Nur ein Papier-Favorit

Tennis-Regionalliga der Damen Gifhorn: Nur ein Papier-Favorit

Der TC Grün-Weiß ist in der Damen-Regionalliga noch ungeschlagen, der Großflottbeker THGC dagegen punktlos - die Rollen vor dem direkten Duell in Hamburg sind klar verteilt. „Aber nur auf dem Papier“, betont Gifhorns Tennistrainer Djordje Djuranovic, der am Samstag (13 Uhr) auf drei Leistungsträgerinnen verzichten muss.

Voriger Artikel
Derby: Wasbüttel nur mit Mini-Kader zur SVG
Nächster Artikel
Grün-Weiß: Titel-Duell ist kein Thema

Hamburg ruft: Sandra Ebeling spielt heute mit dem Regionalligisten TC GW Gifhorn beim Großflottbeker THGC.

Quelle: Sebastian Preuß

Die beiden Aushängeschilder Anna und Charlotte Klasen haben Turnierverpflichtungen. Das Gleiche gilt für Lena Greiner, das Top-Talent ist zudem angeschlagen. Djuranovic: „Gerade ohne Anna und Charlotte wird‘s für uns gegen jede Mannschaft schwer.“ Auch gegen den Vorletzten Großflottbek.

Dabei ist die Partie in der Hansestadt „wichtig“, wie der GW-Coach unterstreicht. Denn die Lage der viertplatzierten Grün-Weißen ist nur scheinbar komfortabel, noch schauen sie nach unten. „Und da wäre es natürlich nicht gut, wenn wir gegen einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt Punkte verschenken würden“, sagt Djuranovic, der trotz der angespannten Personalsituation auf ein Remis hofft: „Dann hätte sich das Thema Abstieg für uns erledigt.“

Kader: Susanna Strauß, Katharina Schulz, Sandra Ebeling, Kira Schumann.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn