Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gemeinsam zu Höchstleistungen

Handbiken/Judo Gemeinsam zu Höchstleistungen

Gemeinsam zu Höchstleistungen: Der Onkel ist internationaler Spitzen-Handbiker, der Neffe wurde vor kurzem norddeutscher U-15-Meister im Judo - die Rede ist von Stefan Bäumann und seinem Neffen Fabian. Die beiden verbindet nicht nur der Familienname, sondern auch die Jagd nach sportlichen Superlativen.

Voriger Artikel
Vier Hallencups für Talente
Nächster Artikel
Hillerse: Unerwartete Sorgen

Gemeinsame Einheiten im Kraftraum sind keine Seltenheit: Stefan Bäumann (r.) mit Neffe Fabian.

Quelle: Photowerk (sp)

Wenn es passt, stehen für die Bäumanns gemeinsame Einheiten an, das schafft Abwechslung, pusht den anderen. „Im Sommer sind wir mal zusammen Rad gefahren“, erzählt Stefan. „Und ich war überrascht, wie leicht er da mitziehen konnte, bei Tempo 30 haben wir uns noch locker unterhalten.“ Es mündete in gemeinsamen Kraftraum-Einheiten. „Es war gar nicht so geplant, aber irgendwann machten wir Klimmzüge um die Wette.“

Beim 14-jährigen Fabian mündete der Ehrgeiz im norddeutschen Meistertitel - dabei war das gar nicht sein Ziel gewesen: „Ich hätte nicht gedacht, dass ich da etwas reißen würde.“ Die Landesmeisterschaften wollte er gewinnen, im Norden merkte er schnell, dass gegen die Konkurrenz was geht. „Für mich war es eine sehr emotionale Geschichte, da auch dabei zu sein“, sagt Stefan.

Hinter ihm selbst liegt ein nicht ganz so erfolgreiches Jahr. Er hatte sich vorgenommen, bei der WM was zu reißen, wurde Zehnter und Zwölfter in Straßenrennen und Zeitfahren. Aber viel wichtiger: Er hat nach der verpassten Paralympics-Quali gemerkt, dass es noch für die Weltspitze reicht. Der 43-Jährige hat wieder Spaß am Angreifen.

Nachdem IGS-Schüler Fabian seinen Titel geholt hatte, schloss er das Kapitel Judo erst einmal ab - und das nach fast zwei Jahren ohne Niederlage. Er muss selbst überlegen: „Ich glaube, das letzte Mal habe ich Anfang 2012 verloren…“ Er sucht eine neue Herausforderung, spielt jetzt Fußball in der zweiten C-Jugend des MTV. Die gemeinsamen Klimmzüge und Rennrad-Touren gehen weiter. Fabian will den Tankumsee-Triathlon in Angriff nehmen und Stefan bei Weltcup-Rennen wieder aufs Treppchen…

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel