Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gelungener Neuanfang: Punktsieg für Gutknecht

Boxen Gelungener Neuanfang: Punktsieg für Gutknecht

Erfolgreicher Neuanfang: Supermittelgewichts-Boxer Eddy Gutknecht feierte am Samstag in Hamburg im dritten Profi-Duell mit Christian Pawlak (Espelkamp) seinen dritten klaren Sieg. Die drei Punktrichter in der O2-World werteten nach acht Runden jeweils 79:73 für den Westerbecker.

Voriger Artikel
Müden feiert ein 2:1 und AZ-Cup-Ticket
Nächster Artikel
3:2! Gifhornerinnen überraschen Coach

Klarer Erfolg: Der Westerbecker Eddy Gutknecht (r.) besiegte Christian Pawlak in Hamburg einstimmig nach Punkten.

Quelle: Frevert

Gutknecht bestritt den letzten Kampf im Vorprogramm des WM-Fights im Schwergewicht zwischen Wladimir Klitschko und Kubrat Pulev. „Ein Dankeschön an Oleg Hermann und Tom Löffler aus meinem Management, dass sie das so organisiert haben“, sagte der Westerbecker, gab aber zu: „Der Auftritt vor so vielen Zuschauern hat mich schon ein bisschen gehemmt.“

Denn der physisch starke Pawlak bereitete dem Ex-Europameister, der zuletzt Anfang Mai im Ring gestanden hatte, durchaus Probleme. „Es war ein intensiver Kampf, für den ich mir vielleicht etwas zu viel vorgenommen hatte“, erklärte der 32-Jährige. „Ich habe ab und zu einen Schlagabtausch zugelassen, anstatt ihn klarer auszuboxen.“

Dieser Umstand war wohl auch der Rückkehr vom Halbschwergewicht ins nächst niedrigere Limit geschuldet. „Das Gefühl war gut, ich dachte, ich wäre etwas schneller“, so Gutknecht. „Aber es hat noch nicht so funktioniert.“ Trotzdem dominierte der Wester-becker das Duell über weite Strecken, was sich auch im Punkturteil niederschlug.

Wie geht‘s jetzt weiter? „Erst einmal mache ich eine kleine Pause“, sagte Gutknecht. „Und dann muss ich schauen, wo ich nach diesem Sieg in der Weltrangliste eingeordnet werde.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn