Volltextsuche über das Angebot:

18°/ 17° Gewitter

Navigation:
Gegen Gutknecht: Brähmer kann es kaum abwarten

Profiboxen Gegen Gutknecht: Brähmer kann es kaum abwarten

Jürgen Brähmer gegen Eduard Gutknecht Reloaded! Am 12. März geht es in Neubrandenburg um die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht, und der Kampf gegen den Westerbecker Boxprofi weckt auch beim Titelverteidiger Erinnerungen.

Voriger Artikel
Toll! Herdlitschke räumt in drei Altersklassen alles ab
Nächster Artikel
Stützpunkt weg: Boxmühle vor Aus

Am 12. März geht es um den WM-Titel: Eduard Gutknecht (l.) und Jürgen Brähmer und treffen in Neubrandenburg aufeinander.

Quelle: Imago

Der WBA-Champion aus Schwerin kann es kaum abwarten, wieder gegen Gutknecht, dem er 2013 den EM-Titel entriss, in den Ring zu steigen. „Das war mein erster Kampf für das Team Sauerland, und wir hatten danach die Option, einen Rückkampf gegen Eddy zu machen oder ein WM-Duell gegen den ungeschlagenen Don-King-Boxer Marcus Oliveira auszutragen. Die WM hatte damals absolute Priorität für mich“, sagt Brähmer zurückblickend. „Jetzt bin ich Weltmeister und bereit, mich ihm nochmals zu stellen.“

Das Wichtigste ist aber für den Halbschwergewichts-Weltmeister, dass mit Gutknecht ein starker Gegner als Ersatz für den Südafrikaner Thomas Oosthuizen gefunden wurde: „Das sind wir den deutschen Boxfans schuldig.“

Promoter Kalle Sauerland bestätigt: „Die Fans lieben deutsche Duelle, dieser Fight hat zudem eine Vorgeschichte. Hier wollen zwei Männer offene Rechnungen begleichen. Die Fernsehzuschauer und die Fans in der Halle können sich auf ein intensives Gefecht freuen!“ Gutknecht ist selbstbewusst: „Mein Motto für diesen Kampf: No mercy!“ Keine Gnade…

Steigt WM-Kampf vor ausverkauftem Haus?

Wahrscheinlich findet der WM-Kampf zwischen Eduard Gutknecht und Jürgen Brähmer in Neubrandenburg vor ausverkauftem Haus statt. Über 2000 Eintrittskarten waren am Wochenende weg. Tickets für die Box-Nacht am 12. März im Jahnsportforum sind im Internet ( www.tickethall.de und www.eventim.de), unter der Ticket-Hotline 01806-570044 sowie beim Veranstaltungszentrum Neubrandenburg erhältlich.

Andere Gewichtsklasse kein Problem für Eddy

Ein Problem für Eddy Gutknecht, der eigentlich aus dem leichteren Supermittelgewicht kommt, sieht Wiking-Manager Winfried Spiering nun im Halbschwergewicht nicht: „Sicherlich ist das Halbschwergewicht nicht sein Idealgewicht, aber wir sehen keinen Nachteil. So muss Eddy vor dem Kampf nicht mehr abnehmen und kann sein ganzes Potenzial abschöpfen.“

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn