Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Gegen Anspach: Sieg ist Pflicht

Badminton – 1. Bundesliga Gegen Anspach: Sieg ist Pflicht

Kann der BV Gifhorn einen weiteren Sieg gegen einen direkten Konkurrenten einfahren? In der 1. Badminton-Bundesliga empfängt der BVG morgen (14 Uhr) die SG Anspach, gespielt wird ausnahmsweise in der OHG-Halle.

Voriger Artikel
Knackt Wilsche Teilnehmer-Rekord?
Nächster Artikel
Ungefährdeter Derbysieg: Kästorf schlägt Calberlah

Wieder fit: Gifhorns Nationalspielerin Carola Bott soll ihre gute Form im Einzel gegen Anspachs Mona Reich und im Doppel unter Beweis stellen.

Quelle: Photowerk

Die Gäste kamen mit zwei 0:6-Klatschen schlecht aus den Startlöchern. Der BVG könnte dagegen nach dem Heimsieg gegen Hamburg im Duell mit dem Neuling einen weiteren Schritt in Richtung Saisonziel machen. „Zwölf Punkte braucht man wohl für den Klassenerhalt. Wenn wir nach dem Spiel gegen Anspach vier auf dem Konto hätten, wäre das klasse“, rechnet Gifhorns Trainer Hans Werner Niesner vor.

Ein Sieg ist Pflicht für die Hausherren, doch Coach Niesner warnt: „Wir müssen vorsichtig sein!“ In den Doppeln sind die Gäste nicht zu unterschätzen, besonders bei den Herren ist das Anspacher Duo stark einzuschätzen. „Wir hoffen aber auch hier auf einen Sieg“, spekuliert Niesner auf den ersten Saison-Erfolg in dieser Disziplin.

Auch im Dameneinzel wird der BVG gefordert werden. Die inzwischen genesene Carola Bott dürfte gegen Mona Reich ihrer Favoritenrolle gerecht werden. „Das sollte eine Möglichkeit für Carola sein, ihre gute Form unter Beweis zu stellen“, sagt Gifhorns Trainer.

Ob es am Ende vielleicht sogar zum 6:0-Traumergebnis reicht, darüber will in Gifhorn keiner spekulieren. Niesner: „Träumen ist nicht unser Ding. Auch ein 4:2 bringt zwei Punkte.“

Der Kader: Carola Bott, Alexandra Langley, Astrid Hoffmann, Raul Must, Yoga Pratama, Maurice Niesner, Daniel Porath.

ben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.