Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gefeller: Platz zwei in Köln

Tennis Gefeller: Platz zwei in Köln

Mit dem Braunschweiger THC hatte Kim Janine Gefeller zuletzt den Zweitliga-Klassenerhalt geschafft, jetzt war das Tennis-Talent aus Wesendorf mal wieder allein unterwegs. Mit Erfolg: Bei den Cologne Open wurde sie Zweite.

Voriger Artikel
Klasen: Matchwinner bei Debüt
Nächster Artikel
Kurzfristig ein Absteiger mehr:„Wahnsinn“, „planlos“, „heftig“

Erst im Endspiel geschlagen: Kim-Janine Gefeller.

Quelle: Photowerk (mf)

Gefeller startete in Köln wie die Feuerwehr, ließ Lokalmatadorin Vanessa Meven im Achtelfinale beim 6:0, 6:0 keine Chance. „Ich bin gut reingekommen und habe das Match konsequent zu Ende gespielt“, berichtete die 17-Jährige.

Ihre folgenden Gegnerinnen vom RTHC Bayer Leverkusen leisteten etwas mehr Gegenwehr, trotzdem warf Gefeller auch Chantal Nosivici (6:3, 6:4) und Sylvia Hanusk (6:0, 6:3) raus. Im Finale wartete Malin Cubukcu (TC Moers 08), die bis dahin noch kein einziges Spiel abgegeben hatte. Die Wesendorferin ging mit 4:1 in Führung, „doch danach hat Malin kaum noch Fehler gemacht“. Am Ende stand ein 5:7, 3:6, dennoch sagte Gefeller: „Die Leistung hat gestimmt.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel