Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gamsen bekommt Köpfe nicht frei

Volleyball: Landesliga Gamsen bekommt Köpfe nicht frei

Es ging bergab für die Volleyballer des MTV Gamsen: Nach Platz vier in der Vorsaison sollte es für den Landesligisten diesmal mindestens genauso gut laufen - mit dem sechsten Platz wurde das Ziel aber klar verfehlt, der MTV musste sogar bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern. In der nächsten Spielzeit soll sich dies wieder ändern.

Voriger Artikel
Busse und Rowold holen U-17-Pokal
Nächster Artikel
Trotz Schießfehler: USK dreimal vorn

Nur Sechster: Gamsen war nicht zufrieden.

Quelle: Photowerk (mf)

Dank neun Punkten aus den letzten fünf Spielen kamen die Gamsener aufgrund der besseren Satzbilanz gerade noch um die Relegation herum, zufrieden waren sie aber nicht. „Es wäre mehr dringewesen. Am Ende waren wir froh, dass wir dringeblieben sind“, sagte MTV-Spieler Oliver Müller und wunderte sich: „Gegen gute Mannschaften sahen wir meist sehr gut aus, gegen die unteren Teams haben wir dann wieder verloren. Vielleicht bekamen wir durch die Pleiten die Köpfe einfach nicht frei. Auf jeden Fall konnten wir die Ausfälle am Anfang der Saison nicht richtig abfangen.“

In der kommenden Spielzeit soll es wieder aufwärts gehen - mit Müller in neuer Funktion. „Ich habe schon die letzten Trainingseinheiten geleitet und werde dies nächste Saison erst mal so weiterführen“, so der Neu-Coach.

Abgänge musste er bislang nicht hinnehmen. „Eventuell werden einige Spieler kürzer treten, aber da habe ich noch nichts gehört“, sagt Müller, der auf Neuzugänge hofft: „Wir sind auf der Suche nach Akteuren, die uns mit Erfahrung und Können weiterhelfen. Auch aus der zweiten Mannschaft werden vielleicht Spieler hochrücken.“

fa

Voriger Artikel
Nächster Artikel