Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
GW: Titel ist jetzt doch ein Thema

Tennis: Landesliga GW: Titel ist jetzt doch ein Thema

Bisher war der Titel „kein großes Thema bei uns“, versichert Gifhorns Christoph Imdahl. Das hat sich geändert.

Voriger Artikel
Gutknecht: Generalprobe für das Heimspiel
Nächster Artikel
Isenbüttels Altherren: Die „geile Truppe“ trainiert sogar den gesamten Winter

„Mega-spannend“: Christoph Imdahl und Gifhorn wollen sich morgen den Landesliga-Titel sichern, haben am letzten Spieltag aber noch gleich zwei punktgleiche Verfolger.

Quelle: Cagla Canidar

Der TC Grün-Weiß will am letzten Spieltag der Tennis-Landesliga den Aufstieg perfekt machen - mit dem TuS Wettbergen kommt am morgigebn Sonntag (10 Uhr) allerdings einer der beiden punktgleichen Verfolger auf die Bleiche…

„Es ist mega-spannend“, so Imdahl. Denn auch die TG Hannover, die Gifhorn zuletzt die erste Saisonpleite zugefügt hatte, hat 8:4 Zähler auf dem Konto. Gut für die Grün-Weißen: Die TG spielt beim TSC Göttingen, der kurioserweise sowohl noch ab- als auch aufsteigen kann. „Das wird nicht leicht“, weiß Imdahl.

Das gilt freilich auch für sein eigenes Team. Wettbergen hat mit Jonas Lichte einen ausgezeichneten Topspieler, „und auch die Nummer 3 ist gut“, sagt der Gifhorner über den Australier Shane Leathem, der morgen wohl sein Gegner sein wird. Imdahl, zuletzt mit fünf Einzelsiegen in Folge: „Das wird ein interessantes Match. Und wenn ich es gewinne, sieht‘s gut für uns aus.“

Ob ein Heimerfolg jedoch für die Verteidigung des ersten Platzes reicht, hängt - wenn Gifhorn nicht gerade mit 6:0 siegt - auch vom TG-Ergebnis ab. „Wir werden aber auf jeden Fall feiern, weil wir eine tolle Saison gespielt haben“, so Imdahl. „Aber wenn‘s mit dem Titel klappen sollte, dauert die Party sicher etwas länger…“

GW-Kader: Thorge Schulz, Jonas Richter, Christoph Imdahl, Sebastian Lange.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn