Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
GW Gifhorn: Acht Wochen bis zum Abstiegs-Endspiel

Tennis-Oberliga GW Gifhorn: Acht Wochen bis zum Abstiegs-Endspiel

Gifhorn. Es kam und kommt wie erwartet: Der Tennis-Oberligist TC Grün-Weiß zog gegen den Hildesheimer TC RW trotz ansprechender Leistung mit 3:6 den Kürzeren, muss sich bald mit dem ebenfalls noch punktlosen TSV Havelse um den Klassenerhalt duellieren. Der Showdown steigt allerdings erst nach den Sommerferien am 13. August in Gifhorn.

Voriger Artikel
SVG: Erst Gewinner formt Siegertypen
Nächster Artikel
„Grandiose Spielzeit“: Gefeller mit BTHC auf Platz drei

Verletzungspech: Gifhorns Elias Wrobel musste im Einzel aufgeben, am Ende kassierte der abstiegsbedrohte TC Grün-Weiß gegen den Hildesheimer TC RW eine 3:6-Niederlage.

Quelle: Sebastian Preuß

Die Havelser hätten sich eine hervorragende Basis für diese Partie schaffen können, unterlagen Spitzenreiter Wilhelmshavener THC nach einer 4:2-Führung aber noch mit 4:5. „Zum Glück“, atmete Christoph Imdahl auf. Der GW-Akteur war ebenso wie Elias Wrobel mit einer Arm-Blessur gegen Hildesheim gestartet, hielt im Gegensatz zum Teamkollegen (Wrobel musste in Satz eins aufgeben) aber durch und siegte sogar. „Ich habe die Zeit mal wieder voll ausgereizt“, so Imdahl über seinen Drei-Satz-Erfolg.

Auch Lennart Kottlick punktete dank einer souveränen Vorstellung. Das war‘s im Einzel jedoch für die Gastgeber. „Hildesheim war sehr gut besetzt“, erklärte Imdahl. „Trotzdem haben wir natürlich versucht, uns so aufzustellen, dass wir alle drei Doppel gewinnen können.“

Als Wrobel-Ersatz wurde flugs Max-Niclas Müller herbeitelefoniert. Imdahl: „Super, dass er sich spontan zur Verfügung gestellt hat.“ Das Problem: Müller traf mit Nikola Heine auf das starke amerikanisch-britische Duo Adam Steryous/Josh Pistorius - und kassierte eine Zu-Null-Pleite. Die Heimniederlage der Grün-Weißen war damit besiegelt, in acht Wochen wartet das Abstiegs-Endspiel gegen Havelse. Imdahl: „Und da müssen wir gewinnen.“

Ergebnisse - Einzel: Thorge Schulz - Adam Steryous 5:7, 2:6; Jonas Richter - Pascal Engel 3:6, 1:6; Christoph Imdahl - Daniel Breiter 6:7, 6:4, 6:3; Elias Wrobel - Michael Knödler 0:5, Aufgabe Wrobel; Nikola Heine - Josh Pistorius 1:6, 0:6; Lennart Kottlick - Denis Huter 6:4, 7:5. Doppel: Schulz/Richter - Engel/Knödler 2:6, 4:6; Heine/Max-Niclas Müller - Steryous/Pistorius 0:6, 0:6; Imdahl/Kottlick - Breiter/Huter 6:3, 6:0.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn