Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Für das Saisonziel: Grün-Weiß will nachlegen

Tennis-Oberliga Für das Saisonziel: Grün-Weiß will nachlegen

Die Tennis-Asse des TC Grün-Weiß sind mit einem deutlichen Sieg in die Oberliga-Wintersaison gestartet, am Sonntag (14 Uhr) wollen sie nachlegen. Gelingt das gegen den DT Hameln, könnten die Gifhorner ihr Saisonziel im Eiltempo erreichen.

Voriger Artikel
DM: Guter Start für Deprez und Kämnitz
Nächster Artikel
Grußendorfer angesäuert

Mischt diesmal wieder mit: Christoph Imdahl bestreitet morgen mit dem Oberligisten TC Grün-Weiß Gifhorn das Heimspiel gegen den DT Hameln.

Quelle: Michael Franke

Aufgrund der Staffelgröße (nur fünf Teams) sollten zwei Erfolge schon den Klassenerhalt sichern. „Und der hat für uns Priorität“, sagt GW-Spieler Sebastian Lange. Allerdings haben die Gastgeber Respekt vor Hameln. „Das ist ein gutes Team, ich rechne mit einem engen Match“, so Lange. „Dennoch sollte für uns etwas drin sein.“

Das Selbstbewusstsein der Gifhorner ist also intakt. Kein Wunder, schließlich können sie nicht nur auf das Quartett zurückgreifen, das für den 5:1- Startsieg beim Hildesheimer TC RW sorgte, sondern auch auf Christoph Imdahl. „Wir sind zu fünft, haben dadurch noch mehr Optionen“, freut sich Lange. Während Dominik Bartels und Thorge Schulz gesetzt sind, „entscheidet sich die Besetzung der anderen Einzelpositionen kurzfristig“, so der GW-Akteur.

Die Hamelner konnten zum Auftakt (1:5 gegen den Braunschweiger THC) aus dem Vollen schöpfen, „und ich glaube, dass das am Sonntag wieder so sein wird“, so Lange. Trotzdem: „Wir wollen gewinnen.“ Um bereits jetzt einen Haken hinter den Ligaverbleib zu setzen.

GW-Kader: Dominik Bartels, Thorge Schulz, Jonas Richter, Christoph Imdahl, Sebastian Lange.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn