Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Fünf Medaillen zum Ausklang

Karate Fünf Medaillen zum Ausklang

Im letzten Wettkampf des Jahres langten die Karateka des BSC Asia Gifhorn ordentlich zu: Die Kumite-Leistungsgruppe holte beim Saino-Cup in Seelze fünf Medaillen.

Voriger Artikel
Probst noch einmal auf Rekord- und Titeljagd
Nächster Artikel
Gifhorn ist in Giesen nur Außenseiter

„Ein guter Jahresabschluss“: Sportwart Evgeni Mironow (r.) holte mit den Karateka des BSC Asia Gifhorn beim Saino-Cup in Seelze insgesamt fünf Medaillen.

Dabei gab‘s gleich viermal Silber und dazu einmal Bronze. Während Raphael Kostrewa den vierten Rang belegte, wurde Alexander Lipinski in derselben Kategorie nach dramatischen Kämpfen dank sehr sauberer Kopftritte Zweiter. Dieselbe Platzierung sprang auch für Tim Gouramanis heraus. „Und das bei seinem Comeback nach über einem halben Jahr Pause“, berichtete der BSC-Sportwart Evgeni Mironow.

Ebenfalls Silber gab‘s für Cédric Kostrewa und Jordan Jesse. „Cédric musste sich in einem großen Feld behaupten, hat sich die Medaille hart erkämpft“, berichtete Mirinow. „Und Jordan traf im Finale auf eine altbekannte Gegnerin aus dem niedersächsischen Talentkader, musste sich diesmal leider geschlagen geben.“

Für das fünfte Gifhorner Edelmetall sorgte Justus Jesse, der nach seiner Auftaktniederlage über die Trostrunde noch Bronze holte. Leon Mendel und Debütant Phil Keier blieben in Seelze ohne Sieg. Mironow, der als einziger Betreuer mitgereist war, erhielt vor Ort Unterstützung von den Niedersachsen-Trainern Björn Strote (Talentkader) und Mark Haubold (Landeskader): „Dafür ein großes Dankeschön, es war ein guter Jahresabschluss.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel