Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Friedrich Klasen füllt Trophäenschrank weiter auf

Tennis Friedrich Klasen füllt Trophäenschrank weiter auf

Friedrich Klasen hat seinen Trophäenschrank weiter aufgefüllt. Nachdem der Hankensbütteler zuletzt erstmals Berliner Einzel-Meister geworden war (AZ/WAZ berichtete), verteidigte er mit Hauptstadtklub TC 1899 BW nun auch den Mannschaftstitel. „Das waren zwei gute Wochen“, so das Tennis-Ass schmunzelnd.

Voriger Artikel
Wolfsburgs Günther ist der Schnellste
Nächster Artikel
Nicht mal der Dritte macht Hoffnung

Der nächste Titel: Friedrich Klasen wurde mit dem TC 1899 BW Berlin (kl. Bild) erneut Mannschaftsmeister.

Quelle: Sebastian Preuß

Schon in der Gruppenphase konnte niemand die Blau-Weißen stoppen, bei der Endrunde war‘s genauso. „Allerdings waren die Spiele dort sehr eng“, sagte Klasen. Dass sein Team trotzdem zum dritten Mal in Folge jubeln durfte, lag nicht zuletzt an ihm.

Im Halbfinale gegen den TC SCC Berlin (4:2) gewann der 24-Jährige zunächst als Solist (6:3, 7:5) und fuhr dann mit Doppelpartner Jesper Tull Freimuth (6:4, 6:3) den Siegpunkt ein. Bei der Neuauflage des Vorjahres-Finals gegen den LTTC RW Berlin (4:2) lief‘s ähnlich.

Während Klasen gegen Sebastian Rieschick, der vor vier Jahren noch zu den Top 200 der Welt gehört hatte, ein souveränes 6:1, 6:0 feierte, gingen die drei anderen Einzel in den Match-Tiebreak. „Da hatten wir Glück, dass wir zwei davon für uns entscheiden konnten“, so der Hankensbütteler. Mit einer 3:1-Führung im Rücken machte er dann mit Doppelpartner Laslo Urrutia Fuentes (6:3, 6:2) den Meistertitel perfekt. Klasen: „Das war schon richtig gut.“

Seine Schwester Anna ist derweil beim ITF-Turnier in Kreuzlingen (Schweiz) aktiv. Nachdem die 22-Jährige in der zweiten Quali-Runde knapp an der Stuttgarterin Anna Zaja (7:6, 6:7, 2:6) scheiterte, spielt sie jetzt noch Doppel an der Seite der Ungarin Dalma Galfi.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn