Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Flimms und Albrechts sorgen für heimische Siege

Tanzen – Landesmeisterschaften Flimms und Albrechts sorgen für heimische Siege

Der Rahmen war wunderschön, die Ergebnisse aus heimischer Sicht sehenswert: Bei den vom TSC Gifhorn ausgerichteten Landesmeisterschaften der Senioren II D bis A gab‘s bei den Tanzpaaren im schön geschmückten Bürgerschützensaal glückliche Gesichter. Von ganz oben strahlten dabei Dr. Jürgen und Christine Flimm (SSV Neuhaus) in der II A, bei den II C hatten zuvor Michael Albrecht und Martina Albrecht-Jung (SV Triangel) für den ersten heimischen Titel gesorgt.

Voriger Artikel
BVG: Erst der Derby-Erfolg gegen Peine, dann gegen Berlin der Sprung auf Platz zwei
Nächster Artikel
3:1 im Spitzenspiel gegen FC Wolfsburg: Calberlah ist Erster

Auf flotter Sohle zur Landesmeisterschaft: Dr. Jürgen und Christine Flimm (SSV Neuhaus) tanzten zu Gold in der Senioren II A.

Quelle: Photowerk (mpu)

Die Paare der Senioren II D eröffneten die Landesmeisterschaften. Hier gelang Volker und Anja Wesche (SV Gifhorn) als bestes heimisches Duo der Sprung auf Platz zwei. „Das ist ein super Erfolg für uns“, so Volker Wesche. Doch auch ihre Vereinskollegen Bernd und Petra Döring durften jubeln. Mit Platz vier gelang der Aufstieg in die C-Klasse: „Wir sind wirklich happy und auch geschafft“, berichteten sie unisono nach der Doppelbelastung - denn sie durften in ihrer neuen Klasse umgehend an den Start gehen.

Nachdem dann die Albrechts in der II-C-Klasse nichts anbrennen lassen hatten, sorgten Christian und Sabine Wanner (II B) für Bronze-Jubel beim gastgebenden TSC.

Zum Schluss gehörte die Tanzfläche der II-A-Klasse - und hier lieferten sich die letztlich siegreichen Flimms einen tollen Zweikampf mit Mathias und Christina Heuberger (SV Triangel). „Unter dem Jubel der Zuschauer überzeugten die Flimms durch dynamisches und technisch sauberes Tanzen“, berichtete TSC-Pressewartin Annette Behling.

Die Heubergers durften sich aber nicht nur über Silber, sondern auch darüber freuen, dass sie ebenso wie die Flimms von nun an in der Sonderklasse des deutschen Verbandes mittanzen dürfen.

mth

Gifhorn glänzt als Ausrichter: Großes Kompliment für TSC

Die Erleichterung und Freude war Siegfried Uhde anzusehen: „Ich bin einfach nur glücklich, dass alles so reibungslos über die Bühne gegangen ist“, zog der Sportwart des ausrichtenden TSC Gifhorn nach den Tanz-Landesmeisterschaften Bilanz.

„Mit dieser positiven Resonanz und so toller Stimmung am Parkett hatten wir nicht gerechnet. Der Bürgerschützensaal hat sich als ausgesprochen geeignet erwiesen“, so Uhde.

Die Lobeshymnen waren überall im vollbesetzten Saal zu vernehmen. „Das ist wirklich eine klasse Veranstaltung. Großes Kompliment“, sagte Juror Dr. Maik Wissing vom Osnabrücker SC.

Weitere Wettbewerbe werden folgen, der nächste schon am 8. November in der Stadthalle beim Ball der Wirtschaft. Hier treten die besten norddeutschen Jugend- und Hauptgruppen-Paare in den lateinamerikanischen Tänzen an. „Das wird ein Augenschmaus. Einige Karten sind noch bei der Konzertkasse vorhanden“, so Uhde.

mth

Voriger Artikel
Nächster Artikel