Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Finale! „Ich bin richtig, richtig glücklich“

Badminton Finale! „Ich bin richtig, richtig glücklich“

Mehr als zufriedene Gesichter im BVG-Lager! Fabienne Deprez strahlte nach ihrer Finalniederlage bei den Dutch Badminton-Open: „Ich bin trotzdem richtig, richtig glücklich.“

Voriger Artikel
Breitbarths Debüt mit Anlaufzeit
Nächster Artikel
Kämmer: Sieg in Berlin

Starker Saisonabschluss: Gifhorns Neuzugang Fabienne Deprez erreichte bei den Dutch Open in Wateringen als Ungesetzte das Finale und wird in der Weltrangliste weiter klettern.

Quelle: Imago157888

Ihr neuer Vereinstrainer jubelte: „Damit hat sie einen Sprung in der Weltrangliste gemacht“, so Gifhorns Coach Hans Werner Niesner.

Gifhorns Neuzugang für die kommende Regionalliga-Spielzeit hatte zum Abschluss seiner Turniersaison noch einmal richtig aufgedreht. „Fabienne hatte zuvor in Portugal und Finnland ja schon gute Ergebnisse erzielt“, sagte Niesner. In Wateringen ließ sie übers Osterwochenende ein starkes folgen.

Nachdem die ungesetzte Deprez („Nach einem hart umkämpften ersten Spiel konnte ich das zweite souveräner gewinnen“) das Viertelfinale erreicht hatte (AZ berichtete), ging‘s gegen Ellinor Widh. Deprez lag gegen die Schwedin in beiden Sätzen hoch vorn (20:13 und 19:13), rettete dann einen 21:19, 21:18-Sieg ins Ziel. Danach konnte auch Akvile Stapusaityte (Litauen), die zuvor die Topfavoritin Ya Lan Chang (Taiwan) ausgeschaltet hatte, die Gifhornerin nicht stoppen - 17:21, 12:21. Das gelang erst der Lokalmatadorin Soraya De Visch Eijbergen beim 21:15, 21:8-Finalerfolg. Deprez: „Leider hat‘s nicht zum Turniersieg gereicht.“ Aber wie gesagt: „Ich bin trotzdem richtig, richtig glücklich!“

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel