Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Favoritensieg nach famoser Aufholjagd

Tennis: Regionsteam vorn Favoritensieg nach famoser Aufholjagd

Sie waren die Gejagten - und erwiesen sich am Ende als uneinholbar: Die Tennis-Talente der Region Gifhorn-Helmstedt-Wolfsburg gingen als Nummer 1 der Setzliste in die Landesmeisterschaft der Jüngsten, sicherten sich in Isernhagen dann auch unter 16 Mannschaften den Titel.

Voriger Artikel
Auftaktsieg für Klasen
Nächster Artikel
Breitbarth mit Pech in Paris

Glückliche Talente: Tea Lukic (gr. Bild) gewann mit ihren Mitspielern aus der Region Gifhorn-Helmstedt-Wolfsburg (kl. Bild) bei der Jüngsten-Landesmeisterschaft den Titel.

Quelle: Cagla Canidar

„Wir sind unserer Favoritenrolle gerecht geworden“, freute sich Trainer Niels Reinhart. „Wir“, das war vor allem der Nachwuchs des TC Grün-Weiß - inklusive Verstärkung. Neben den Gifhornern Tea Lukic, Maria Lagocki, Lasse Schumann, Jonas Ebel und Nicolas Schwarz mischte auch Mia-Sophie Müller vom TV Tiddische im Regionsteam mit.

Nachdem sich die Mannschaft in der Vorrunde souverän durchgesetzt hatte, tat sie sich in der Finalrunde zunächst etwas schwer. Beim Mannschaftsspiel und bei der Motorik gerieten Reinharts Schützlinge in Rückstand. „Da hatten wir auch etwas Pech“, erklärte der Coach. Aber: „Im Tennis waren wir allen anderen Teams überlegen.“

Angeführt von der frischgebackenen U-11-Landesmeisterin Lukic („Sie war überragend“) krönten die heimischen Talente ihre famose Aufholjagd mit dem Titelgewinn vor der Region Aller-Oste-Wümme. „Die Jungs und Mädels waren natürlich alle glücklich“, berichtete Reinhardt - und lobte: „Das war eine starke Mannschaftsleistung.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel