Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Familie wieder vereint: Robin Niesner ist zurück

Badminton Familie wieder vereint: Robin Niesner ist zurück

Familien-Zusammenführung: Jetzt schlagen die Niesner-Zwillinge wieder für denselben Verein auf! Robin kehrt zum BV Gifhorn, dem Klub seines Bruders Maurice, zurück, wird die Reserve in der Badminton-Oberliga unterstützen.

Voriger Artikel
Doppel-Titel für Friedrich Klasen
Nächster Artikel
Der Nachwuchs unter der Lupe

Niesners, wie die Zeit vergeht: Robin, Hans Werner und Maurice (v. l.) vor 14 Jahren im BVG-Dress und heute (kl. Bilder).

Quelle: Photowerk (mpu)

„Ich freue mich wahnsinnig, dass wir alle wieder vereint sind“, sagt Vater und BVG-Coach Hans Werner Niesner.

Papa Niesner wurde selbst von der Rückkehr seines Sohnes Robin überrascht. „Wir haben ja Personalprobleme in der Reserve. Und da hat Oberliga-Spieler Tobias Langpaap einfach mal Robin angesprochen“, berichtet der BVG-Coach. Als dann sein Sproß bei ihm durchklingelte und nachfragte, was er denn davon halte, gab‘s für Hans Werner Niesner keine zwei Meinungen: „Ich habe gesagt, mach‘ es!“

Und er macht es. Am 9. November bestreitet der 36-Jährige seine letzten Spiele für den MTV Goslar in der Bezirksliga, für den er in den vergangenen Jahren nach seinem BVG-Abgang aufgeschlagen hatte - dann wird er für die Rückrunde fürs Gifhorner Oberliga-Team gemeldet. „Ein absoluter Gewinn fürs Doppel und Mixed“, freut sich der Vater.

Dabei stand Robin Niesner nach seiner ersten Hüft-OP bereits vor dem endgültigen Karriere-Ende (AZ/WAZ berichtete). Mittlerweile hat er eine zweite hinter sich - und spielt immer noch! „Mit seiner Routine wird er uns helfen“, ist sich Hans Werner Niesner sicher.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel