Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Weichenstellung: BVG muss sich strecken!

Badminton - 2. Liga Erste Weichenstellung: BVG muss sich strecken!

Die erste Standortbestimmung gab‘s beim 5:3 gegen Südring Berlin, jetzt folgt die erste Weichenstellung für den Saisonverlauf für den BV Gifhorn.

Voriger Artikel
5:1-Erfolg! Müden II setzt sich an die Spitze
Nächster Artikel
10:0! HSV fertigt Meine ab

Badminton, 2 Bundesliga, BV Gifhorn, BC Eintracht Südring Berlin, Koljonen, Photowerk (sp)

Quelle: Sebastian Preuß

Mit dem BV Wesel RW (Sa., 14 Uhr) und dem FC Langenfeld (So., 14 Uhr/jeweils in der OHG-Halle) warten zwei heiße Matches, die zeigen werden, wohin die Gifhorner Reise in der 2. Badminton-Bundesliga gehen kann…

„Wesel ist stark“, sagt Hans Werner Niesner. Der BVG-Coach macht eine Pause, fügt dann hinzu: „Und Langenfeld ist noch stärker.“ Gifhorn ist also gefordert. Zunächst geht‘s gegen Wesel. „Das Team hat sich enorm verstärkt, profitiert auch von seiner geografischen Nähe zu den Niederlanden“, sagt Niesner mit Blick auf den BV-Kader. Mit Tim Vaessen und Rune Massing stehen zwei Holländer im Team, zu dem auch der Belgier Matijs Dierickx gehört. Luka Wraber und Roman Zirnwald bilden das Ösi-Doppel. Für Routine sorgt zudem die Russin Diehl. „Ella wollte ich mal nach Gifhorn holen“, verrät der BVG-Coach.

Langenfeld gastiert dann am Sonntag am Katzenberg - auch da könnte Niesner fast den kompletten Kader aufzählen, wenn es um starke Spieler geht. „Nachdem sie Sven Eric Kastens geholt haben, sind sie noch stärker geworden, bei den Damen sind sie fast durchgängig top besetzt“, weiß Niesner. Unter anderem mit Fabienne Deprez (derzeit nicht topfit), die gegen Gifhorns nun verletzte Nummer 1 Carola Bott die Einzel-DM gewann.

Niesners Fazit: „Gegen beide Teams steht jedes einzelne Match auf der Kippe, die Tagesform entscheidet.“ Gespannt ist er vor allem auf die des Esten Rainer Kaljumäe. Gifhorns Nummer 1 gewann zum Auftakt kampflos: „Ich habe ihn noch nicht spielen sehen. Aber sicher ist, dass er in beiden Partien stark gefordert ist.“ Wie alle BVG-Asse, wenn die erste Weichenstellung der Saison ansteht…

Der Kader: Rainer Kaljumäe, Kalle Koljonen, Robert Hinsche, Maurice Niesner, Till Zander, Daniel Porath, Nicole Grether, Stasa Poznanovic.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel