Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ernsthaft: MTV Gifhorn Gast in Reislingen

Fußball-Bezirkspokal Ernsthaft: MTV Gifhorn Gast in Reislingen

Der angeschlagene Bezirksligist erwartet den selbstbewussten Landesligisten: Im Spiel zwischen dem SV Reislingen/Neuhaus und dem MTV Gifhorn geht‘s am morgigen Mittwoch (26. August, 18.30 Uhr) um den Einzug ins Achtelfinale des Fußball-Bezirkspokals.

Voriger Artikel
MTV-Erfolg gegen Hillerse: Denkwürdiger Derbytag
Nächster Artikel
Mauert Calberlah? „Haben wir nicht nötig!“

Harte Nuss: Reislingen (r. Jonas Schöbel) erwartet nach dem 1:5 in Mörse heute im Bezirkspokal den MTV Gifhorn.

Quelle: Gero Gerewitz

Gastgeber Reislingen gelang beim Kühl-Cup in Calberlah ein 1:1 gegen den MTV, doch in der Bezirksliga gab‘s zuletzt ein empfindliches 1:5 bei der TSG Mörse.

Der MTV ist hingegen fast komplett, auch Urlauber Timo Plotek wird zurückerwartet. Vorerst nicht dabei sind Jan Bendig und Sores Agirman in Folge des Spiels beim SC Gitter. „Da gibt es Ungereimtheiten, über die wir reden müssen“, so Gifhorns Coach Uwe Erkenbrecher, der den SVR nicht auf die leichte Schulter nimmt. „Reislingen hat uns in Calberlah gefordert, die Mannschaft ist taktisch und spielerisch gut“, so Erkenbrecher. „Das 1:5 hat mich auch ein bisschen überrascht, aber angeschlagene Gegner sind gefährlich. Defensiv sind wir nicht spitze, da haben wir noch viel zu feilen. Wir werden das Spiel mit vollem Ernst und Respekt angehen.“

Bei den Bötzel-Kickern ist es vor allem der ausgedünnte Kader (Urlauber, Verletzungen, Krankheiten), die das horrende 1:5 in Mörse bedingten. „Aufgrund dessen müssen wir die Vorbereitung verlängern, aber die Jungs ziehen total mit“, erklärt SVR-Trainer José Salguero, der sich gegen den „Favoriten der Landesliga“ ein gutes Spiel erhofft: „Wir wollen das Beste herausholen und versuchen, bei einigen Angeschlagenen kein Risiko einzugehen. Dennoch: Wir freuen uns, diesen Gegner zu Gast zu haben.“

Der Sieger der Partie trifft im Achtelfinale (16. September) auf die FSV Schöningen. Der SVR hätte Heimrecht, der MTV müsste auswärts ran.

Bezirkspokal

2. Runde (Mi., 18.30 Uhr)
Vahdet Salzgitter – BSV Ölper (18 Uhr)
FC Braunschweig – BSC Acosta
TSV Schöppenstedt – SV Lengede

3. Runde (Mi., 18.30 Uhr)
SV Reislingen/N. – MTV Gifhorn
FC Wolfsburg – SSV Kästorf
TSV Wendezelle – SC Gitter
SV Innerstetal – BVG Wolfenbüttel
FC Lindenberg Adelebsen – SG Werratal
TSV Bremke/I. – SCW Göttingen
Freilose: FSV Schöningen, VfL Wahrenholz, FG Vienenburg/Wiedelah, Borussia Salzgitter, TSKV Goslar, FC Grone, Germania Breitenberg und die Sieger der drei ausstehenden Partien der 2. Runde (siehe oben)

msc/sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn