Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Entspannt, aber nicht ohne Ziele

Volleyball: Oberliga Entspannt, aber nicht ohne Ziele

Entspannt in den Oberliga-Endspurt: Nach den Turbulenzen der vergangenen Jahre ist das für die Volleyballer des MTV Gifhorn, die den Klassenerhalt bereits sicher haben, eine ungewohnte Situation. Dennoch fährt das Team von Trainer Werner Metz am Samstag (15 Uhr) nicht ohne Ziele zum VfL Uetze.

Voriger Artikel
Leonie Müller bei DM-Debüt Neunte
Nächster Artikel
Doppelerfolg für Gifhorn

Zurück im MTV-Kader: Claas Weinmar (r.) will dabei mithelfen, dass Gifhorn auch beim VfL Uetze punktet.

Quelle: Photowerk (mf)

Nicht zuletzt die bärenstarke Ausbeute von drei Siegen aus den jüngsten vier Spielen lässt die Gifhorner aktuell von einem respektablen fünften Rang grüßen. „Den wollen wir auch bis zum Ende der Saison verteidigen. Das wäre eine ordentlicher Platzierung“, erklärt Metz.

Nicht nur das: Es wäre sogar das beste Abschneiden in der siebenjährigen Oberliga-Zugehörigkeit des MTV. „Daher wollen wir zusehen, dass wir die letzten beiden Spiele gewinnen“, sagt Metz auch im Hinblick auf die Partie kommende Woche beim Schlusslicht PSV Hannover.

Das Hinspiel gegen Uetze ging mit 1:3 verloren, mittlerweile haben sich die Vorzeichen aber geändert. „Der große Druck ist weg. Trotzdem wollen wir unsere Leistungen der vergangenen Wochen bestätigen“, so Metz.

Fehlen wird Fabian Fischer (privat verhindert), der Einsatz von Wiland Vollhardt (Daumenprobleme) ist offen. Derweil kehrt Claas Weinmar in den Kader zurück.

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn